Wiktenauer logo.png

Difference between revisions of "Twerhaw"

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
m (Text replacement - "Paurñfeyndt" to "Paurenfeyndt")
 
(16 intermediate revisions by 3 users not shown)
Line 1: Line 1:
The '''''Twerhaw''''' (''Twerchaw'', ''Twirhaw'', ''Twirchhew'', ''Zwerhaw'', ''Zwerchhaw''; "Thwarting Hew") is one of the several [[hidden strike]]s mentioned in [[Johannes Liechtenauer]]'s Record of unarmored [[longsword]] fencing.
+
The '''''Twerhaw''''' (''Twerchaw'', ''Twirhaw'', ''Twirchhaw'', ''Zwerhaw'', ''Zwerchhaw''; "Thwarting Hew" or "Crosswise Hew") is one of the several [[hidden strike]]s mentioned in [[Johannes Liechtenauer]]'s Recital on unarmored [[long sword]] fencing.
  
 
== Primary Sources ==
 
== Primary Sources ==
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Johannes Liechtenauer]]'s Record (1300s)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Johannes Liechtenauer]]'s Recital (1300s)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:619em;
+
| bodystyle = display:block; width:619em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst:Johannes Liechtenauer|credits}}
 
{{#lst:Johannes Liechtenauer|credits}}
Line 18: Line 18:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Codex Döbringer (MS 3227a)|Anonymous Gloss]] of the Record I (ca. 1389)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Codex Döbringer (MS 3227a)|Anonymous Gloss]] of the Recital I (ca. 1389)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:56em;
+
| bodystyle = display:block; width:56em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Codex Döbringer (MS 3227a)/18r - 40r | credits }}
 
{{#lst: Codex Döbringer (MS 3227a)/18r - 40r | credits }}
Line 28: Line 28:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Pseudo-Peter von Danzig]]'s Gloss of the Record (before 1452)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Pseudo-Peter von Danzig]]'s Gloss of the Recital (before 1452)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:420em;
+
| bodystyle = display:block; width:140em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Pseudo-Peter von Danzig | credits1 }}
 
{{#lst: Pseudo-Peter von Danzig | credits1 }}
Line 42: Line 42:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Sigmund Schining ein Ringeck]]'s Gloss of the Record (before 1508)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Sigmund Schining ain Ringeck]]'s Gloss of the Recital (before 1508)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:160em;
+
| bodystyle = display:block; width:160em;
 
}}
 
}}
{{#lst: Sigmund Schining ein Ringeck | credits1 }}
+
{{#lst: Sigmund Schining ain Ringeck | credits1 }}
{{#lst: Sigmund Schining ein Ringeck | Twerhaw }}
+
{{#lst: Sigmund Schining ain Ringeck | Twerhaw }}
 
|-  
 
|-  
 
| colspan="6" |  
 
| colspan="6" |  
 
----
 
----
{{#lst: Sigmund Schining ein Ringeck | Vorsetzen }}
+
{{#lst: Sigmund Schining ain Ringeck | Vorsetzen }}
 
|}
 
|}
 
{{hidden end}}
 
{{hidden end}}
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Peter Falkner]]'s Illustrations of the Record (ca. 1495)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Peter Falkner]]'s Illustrations of the Recital (ca. 1495)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:76em;
+
| bodystyle = display:block; width:76em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Peter Falkner | credits1 }}
 
{{#lst: Peter Falkner | credits1 }}
Line 70: Line 70:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Martin Syber]]'s New Record (before 1491)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Martin Syber]]'s New Recital (before 1491)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:115em;
+
| bodystyle = display:block; width:115em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Martin Syber | credits }}
 
{{#lst: Martin Syber | credits }}
Line 82: Line 82:
 
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Nicolaüs Augsburger]]'s Treatise (1489)</span>
 
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Nicolaüs Augsburger]]'s Treatise (1489)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:168em;
+
| bodystyle = display:block; width:168em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Nicolaüs Augsburger | credits }}
 
{{#lst: Nicolaüs Augsburger | credits }}
Line 90: Line 90:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Andre Paurñfeyndt]]'s Treatise (1516)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Andre Paurenfeyndt]]'s Treatise (1516)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:224em;
+
| bodystyle = display:block; width:224em;
 
}}
 
}}
{{#lst: Andre Paurñfeyndt | credits3 }}
+
{{#lst: Andre Paurenfeyndt | credits3 }}
{{#lst: Andre Paurñfeyndt | Twerhaw }}
+
{{#lst: Andre Paurenfeyndt | Twerhaw }}
 
|}
 
|}
 
{{hidden end}}
 
{{hidden end}}
Line 145: Line 145:
 
| '''[98r]'''  
 
| '''[98r]'''  
 
| '''[41r]  Ein verkerter schnit mit anem [sic] ansetzen.'''
 
| '''[41r]  Ein verkerter schnit mit anem [sic] ansetzen.'''
'''Item wann du Inn dem''' zufechten bist vnnd Ir baid zusamen kompt. das dein Linncke fuosz vorstat. so nimb der plosse. seinnes Linncken arms. mit deinnem schnidt war. vnnd setz Im mit der lanngen schneidin an. das Im das Kreitz an dem Elennpogen stee. vnnd scheub In also von dir. scheubt er dich dann also von Im. so nimb deinnen Linncken schennckel. vnnd vertrew dich auf deinnem Rechten. so gastu Im ausz dem schnidt. haw darmit zu seinner rechten seiten oben zu seinem kopf. so kumpt dein Linncker schennckel Inn dem haw wider hinfur. In dem volg mit dem rechten fuosz wider hinnach. vnnd haw In ausz der hut vom tag. mit Lannger schneid. zu seinem köpff. versetzt er dir das so haw. Im mit ainnem fligel haw zu seinnem rechten Arm. von vnnden ein. fert er dem haw. nach vnd will In verschieben. so haw Im mit kurtzer schneid zu der obern plosse. hawt er dir also ein. so stee mit deinnem Lincken fuosz vor vnnd zwirch Im zu seinner rechten seiten seinnes kopffs.
+
'''Item wann du Inn dem''' zufechten bist vnnd Ir baid zusamen kompt. das dein Linncke fuosz vorstat. so nimb der plosse. seinnes Linncken arms. mit deinnem schnidt war. vnnd setz Im mit der lanngen schneidin an. das Im das Kreitz an dem Elennpogen stee. vnnd scheub In also von dir. scheubt er dich dann also von Im. so nimb deinnen Linncken schennckel. vnnd vertrew dich auf deinnem Rechten. so gastu Im ausz dem schnidt. haw darmit zu seinner rechten seiten oben zu seinem kopf. so kumpt dein Linncker schennckel Inn dem haw wider hinfur. In dem volg mit dem rechten fuosz wider hinnach. vnnd haw In ausz der hut vom tag. mit Lannger schneid. zu seinem köpff. versetzt er dir das so haw. Im mit ainnem fligel haw zu seinnem rechten Arm. von vnnden ein. fert er dem haw. nach vnd will In verschieben. so haw Im mit kurtzer schneid zu der obern plosse. hawt er dir also ein. so stee mit deinnem Lincken fuosz vor vnnd zwirch Im zu seinner rechten seiten seinnes kopffs.
 
| '''[20r]Ein verkerter Schnit mit ainem ansetzen.'''
 
| '''[20r]Ein verkerter Schnit mit ainem ansetzen.'''
 
Item wann du in dem zufechten bist, und Ir baid zusamen kombt, das dein lingge fuß vorsteet. So nimb der plösse seines linggen arms mit deinem schnit war, und setz Im mit der lang schneid an, das Im das Creutz an dem elnbog stee, und scheub In also von dir. Scheubt er dich dann also von  Im, so nimb deinen linggen schenckel, und vertree dich auff deinem rechten, so geest du Im aus dem schnit, haw darmit zu seiner rechten seitten oben zu seinem kopff, so kombt dein lingger schenckl in dem haw wider hinfür. In dem volg mit dem rechten fuß wider hinnach, und haw In aus der hut vom tag mit langer schneid zu seinem kopff. Versetzt er dir das, so haw Im mit ainem fligelhaw zu seinem rechten arm von unden ein, fert er dem haw nach, und will In verschieben, so haw Im mit kurtzer schneid zu der oberen plösse. Hawt er dir also ein, so stee mit deinem linggen fuß vor, und zwirch Im zu seiner rechten seitten seines kopffs.
 
Item wann du in dem zufechten bist, und Ir baid zusamen kombt, das dein lingge fuß vorsteet. So nimb der plösse seines linggen arms mit deinem schnit war, und setz Im mit der lang schneid an, das Im das Creutz an dem elnbog stee, und scheub In also von dir. Scheubt er dich dann also von  Im, so nimb deinen linggen schenckel, und vertree dich auff deinem rechten, so geest du Im aus dem schnit, haw darmit zu seiner rechten seitten oben zu seinem kopff, so kombt dein lingger schenckl in dem haw wider hinfür. In dem volg mit dem rechten fuß wider hinnach, und haw In aus der hut vom tag mit langer schneid zu seinem kopff. Versetzt er dir das, so haw Im mit ainem fligelhaw zu seinem rechten arm von unden ein, fert er dem haw nach, und will In verschieben, so haw Im mit kurtzer schneid zu der oberen plösse. Hawt er dir also ein, so stee mit deinem linggen fuß vor, und zwirch Im zu seiner rechten seitten seines kopffs.
Line 242: Line 242:
 
| '''[110r]'''
 
| '''[110r]'''
 
| '''[63v] Einn haw mit ainnem Verkerer.'''
 
| '''[63v] Einn haw mit ainnem Verkerer.'''
'''Item wann D'''u mit dem zufechten zu dem Mann kompst. vnnd er gogen dir. so haw Im oben zu dem kopff hawt er dir dann also oben ein. so versetz Im das Inndem trit mit deinnem rechten fuosz Innwendig fur seinnen rechten. Lasz deinn Linncke hannd vonn deinnem schwert. stosz Inn an seinen rechten Elenbogen. vnnd mit deinner Lanngen schneid. sitz Im auff sein schwert rechte hannd bey seinnem schwert. scheub mit deinner Linncken fast von dir. so verkerstu In. verkert er dich also. vnnd hat sein linncke hannd von seinnem schwert gelassen. so trit mit deinnem rechten fuosz hinndersich zuruckh. so wirstu von Im ledig. haw Im damit lanng oben ein. geet er dir also ausz dem verkerer. vnnd hawt dir oben lanng ein. zu dem kopff. so far bald auf mit deinnem schwert. vnnd greiff wider umb mit deinner Linncken hand zu deinnem knopff. so versetzstu Im. das. haw Im damit zu seinem Rechten Arm.
+
'''Item wann D'''u mit dem zufechten zu dem Mann kompst. vnnd er gogen dir. so haw Im oben zu dem kopff hawt er dir dann also oben ein. so versetz Im das Inndem trit mit deinnem rechten fuosz Innwendig fur seinnen rechten. Lasz deinn Linncke hannd vonn deinnem schwert. stosz Inn an seinen rechten Elenbogen. vnnd mit deinner Lanngen schneid. sitz Im auff sein schwert rechte hannd bey seinnem schwert. scheub mit deinner Linncken fast von dir. so verkerstu In. verkert er dich also. vnnd hat sein linncke hannd von seinnem schwert gelassen. so trit mit deinnem rechten fuosz hinndersich zuruckh. so wirstu von Im ledig. haw Im damit lanng oben ein. geet er dir also ausz dem verkerer. vnnd hawt dir oben lanng ein. zu dem kopff. so far bald auf mit deinnem schwert. vnnd greiff wider umb mit deinner Linncken hand zu deinnem knopff. so versetzstu Im. das. haw Im damit zu seinem Rechten Arm.
 
| '''[42v] Ein haw mit ainem verkerer.'''
 
| '''[42v] Ein haw mit ainem verkerer.'''
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, und er gegen dir, so haw Im oben zu dem kopff. Hawt er dir dann also oben ein, so versetz Im das in dem tritt mit deinem rechten fuß Inwendig für seinen rechten. Laß dein lingge hand von deinem schwert, stoß Im an seinen rechten elenbogen, und mit deiner langen schneid sitz Im auff sein rechte hand bey seinem schwert, scheub mit deiner linggen vast von dir, so verkerst du In. Verkert er dich also, und hat sein lingge hand von seinem schwert gelassen, so trit mit deinem rechten fuß hindersich zurügk, so wirst du von Im ledig, haw Im damit lang oben  ein. Geet er dir also aus dem verkerer, und hawt dir oben lang ein zu dem kopff, so far bald auf mit deinem schwert, und greiff widerumb mit deiner linggen hand zu deinem knopff, so versetzst du Im das, haw Im damit zu seinem rechten arm.
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, und er gegen dir, so haw Im oben zu dem kopff. Hawt er dir dann also oben ein, so versetz Im das in dem tritt mit deinem rechten fuß Inwendig für seinen rechten. Laß dein lingge hand von deinem schwert, stoß Im an seinen rechten elenbogen, und mit deiner langen schneid sitz Im auff sein rechte hand bey seinem schwert, scheub mit deiner linggen vast von dir, so verkerst du In. Verkert er dich also, und hat sein lingge hand von seinem schwert gelassen, so trit mit deinem rechten fuß hindersich zurügk, so wirst du von Im ledig, haw Im damit lang oben  ein. Geet er dir also aus dem verkerer, und hawt dir oben lang ein zu dem kopff, so far bald auf mit deinem schwert, und greiff widerumb mit deiner linggen hand zu deinem knopff, so versetzst du Im das, haw Im damit zu seinem rechten arm.
Line 336: Line 336:
 
| '''[117v]'''
 
| '''[117v]'''
 
| '''[48v] Einn zuckhen mit kurtzer vnd lannger schneyd.'''
 
| '''[48v] Einn zuckhen mit kurtzer vnd lannger schneyd.'''
'''Item schickh dich Allso Inn''' das zucken. stee mit gleichen fuessen auffrecht. mit deinnem Leyb vnnd heb das Schwert. zwerchs vor dir mit ausgereckten Armen. das die kurtz schneide. gogen dir stee. Nimb den Fligel von deinner Linncken seiten. von vnnden hinnein. volg mit deinnem Linncken schennckel. hinnach vnnd haw Im zu seinner rechten seiten. hawt er den fligel gogen deinner Rechten. seiten. vnnd du mit deinnem Rechten fuosz vor stast. so fall Im krumb auf sein schwert. vnnd volg mit dem Linncken fuosz hinnach. so magstu In auf baid seiten schneiden. zu kopff vnnd zu Leyb wa du widlt. begert er dich also zu schneiden. so versetz Im das mit dem winnden ann deinnem schwert. volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im mit kurtzer schneid nach seinnem haupt. Indes zuckh dein schwert. vnd wind Im den Orth zu seinnem gesicht. oder der Prust. setzt er dir das ab. so nimb das alle treffen. zwifach. vnnd haw Im damitt zu seinner rechten. seiten seinnes köpfs.
+
'''Item schickh dich Allso Inn''' das zucken. stee mit gleichen fuessen auffrecht. mit deinnem Leyb vnnd heb das Schwert. zwerchs vor dir mit ausgereckten Armen. das die kurtz schneide. gogen dir stee. Nimb den Fligel von deinner Linncken seiten. von vnnden hinnein. volg mit deinnem Linncken schennckel. hinnach vnnd haw Im zu seinner rechten seiten. hawt er den fligel gogen deinner Rechten. seiten. vnnd du mit deinnem Rechten fuosz vor stast. so fall Im krumb auf sein schwert. vnnd volg mit dem Linncken fuosz hinnach. so magstu In auf baid seiten schneiden. zu kopff vnnd zu Leyb wa du widlt. begert er dich also zu schneiden. so versetz Im das mit dem winnden ann deinnem schwert. volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im mit kurtzer schneid nach seinnem haupt. Indes zuckh dein schwert. vnd wind Im den Orth zu seinnem gesicht. oder der Prust. setzt er dir das ab. so nimb das alle treffen. zwifach. vnnd haw Im damitt zu seinner rechten. seiten seinnes köpfs.
 
| '''[27v] Ein zucken mit kurtzer vnd langer schneid.'''
 
| '''[27v] Ein zucken mit kurtzer vnd langer schneid.'''
 
Item schick dich also in das zucken. Stee mit gleichen fuessen aufrecht mit deinem leib, unnd heb das schwert zwerchs vor dir mit außgeweckten armen, das die kurtz schneide gegen dir stee. Nimb den fligel von deiner linggen seitten von unden hinein, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw Im zu seiner rechten seitten. Hawt er den fligel gegen deiner rechten seitten, und du mit deinem rechte fuß vorsteest, so fall Im krumb auff sein schwert, und volg mit dem linggen fuß hinnach, so magst du In auff baid seitten schneiden, zu kopff unnd zu leib, wa du wilt. Begert er dich also zuschneiden, so versetz Im das mit dem winden an deinem schwert, volg mit deinem rechten fuß hinnach, unnd haw Im mit kurtzer schneid nach seinem haubt. Inn des zuck dein schwert, und wind Im den ort zu seinem gesicht, oder der prust. Setzt er dir das ab, so nimb das alle treffen zwifach, und haw Im damitt zu seiner rechten seitten seines kopfs.
 
Item schick dich also in das zucken. Stee mit gleichen fuessen aufrecht mit deinem leib, unnd heb das schwert zwerchs vor dir mit außgeweckten armen, das die kurtz schneide gegen dir stee. Nimb den fligel von deiner linggen seitten von unden hinein, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw Im zu seiner rechten seitten. Hawt er den fligel gegen deiner rechten seitten, und du mit deinem rechte fuß vorsteest, so fall Im krumb auff sein schwert, und volg mit dem linggen fuß hinnach, so magst du In auff baid seitten schneiden, zu kopff unnd zu leib, wa du wilt. Begert er dich also zuschneiden, so versetz Im das mit dem winden an deinem schwert, volg mit deinem rechten fuß hinnach, unnd haw Im mit kurtzer schneid nach seinem haubt. Inn des zuck dein schwert, und wind Im den ort zu seinem gesicht, oder der prust. Setzt er dir das ab, so nimb das alle treffen zwifach, und haw Im damitt zu seiner rechten seitten seines kopfs.
Line 389: Line 389:
  
 
{{hidden begin
 
{{hidden begin
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Jobst von Württemberg]]'s Record (before 1533)</span>
+
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Jobst von Württemberg]]'s Recital (before 1533)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:76em;
+
| bodystyle = display:block; width:76em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Jobst von Württemberg | credits1 }}
 
{{#lst: Jobst von Württemberg | credits1 }}
Line 425: Line 425:
 
If rather you stand with the left foot forward and likewise lie against him in the Zwirch with crossed arms, then follow outward with your right foot and turn your hand so that the flat of the sword stands in front of him and strike with the Zwirch in towards his left ear. If he displaces your Zwirch, then let a double feint pass and strike him to the top of his head on the right side.
 
If rather you stand with the left foot forward and likewise lie against him in the Zwirch with crossed arms, then follow outward with your right foot and turn your hand so that the flat of the sword stands in front of him and strike with the Zwirch in towards his left ear. If he displaces your Zwirch, then let a double feint pass and strike him to the top of his head on the right side.
 
| '''[23r] Der zwirchhaw vonn baiden seiten.'''
 
| '''[23r] Der zwirchhaw vonn baiden seiten.'''
'''Item wann du mit''' Dem zufechten zuo dem mann kompst. So stee mit dem Rechten fuosz vor. das die kurtz schneide gogen dir gewenndt sey. Volg mit deinem Linncken schennckel hinnach vnnd haw dich Inn die zwirch mit geczeytzgiten Armen. versetzt er dir das. so winnd dich Inn die schweche. vnnd haw Im Lanng ein zu der obern Plösse. steestu aber mit dem Linncken fuosz vor. vnnd ligst auch gogen Im Inn der zwirch mit gecreyczgiten Armen. so volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnd verwend deinne hennd. das du mit flachem schwert vor Im steest. vnnd haw dich gogen Im Inn die zwirch hinnein. zu seinem Linncken Or. versetzt er dir die zwirch. so lasz ain zwifachen feler lauffen vnnd haw Im zu der schaitel seinner rechten seiten.
+
'''Item wann du mit''' Dem zufechten zuo dem mann kompst. So stee mit dem Rechten fuosz vor. das die kurtz schneide gogen dir gewenndt sey. Volg mit deinem Linncken schennckel hinnach vnnd haw dich Inn die zwirch mit geczeytzgiten Armen. versetzt er dir das. so winnd dich Inn die schweche. vnnd haw Im Lanng ein zu der obern Plösse. steestu aber mit dem Linncken fuosz vor. vnnd ligst auch gogen Im Inn der zwirch mit gecreyczgiten Armen. so volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnd verwend deinne hennd. das du mit flachem schwert vor Im steest. vnnd haw dich gogen Im Inn die zwirch hinnein. zu seinem Linncken Or. versetzt er dir die zwirch. so lasz ain zwifachen feler lauffen vnnd haw Im zu der schaitel seinner rechten seiten.
 
| '''[2r] Der Zwirchhaw von baidenn seitten.'''
 
| '''[2r] Der Zwirchhaw von baidenn seitten.'''
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so stee mit dem rechten fuß vor, das die kurtz schneide gegen dir gewendt sey. Volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgite armen. Versetzt er dir das, so wind dich in die schweche, und haw Im lang ein zu der oberen plösse. Steest du aber mit dem linggen fuß vor, und ligst auch gegen Im in der Zwirch mit gecreutzgiten armen, so volg mit deinem rechten fuß hinnach, und verwend deine hand, das du mit flachem schwert vor Im steest, und haw dich gegen Im in die Zwirch hinein zu seinem linggen or. Versetzt er dir die Zwirch, so laß ein zwifachen feler lauff, und haw Im zu der schaittel seiner rechten seitten.
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so stee mit dem rechten fuß vor, das die kurtz schneide gegen dir gewendt sey. Volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgite armen. Versetzt er dir das, so wind dich in die schweche, und haw Im lang ein zu der oberen plösse. Steest du aber mit dem linggen fuß vor, und ligst auch gegen Im in der Zwirch mit gecreutzgiten armen, so volg mit deinem rechten fuß hinnach, und verwend deine hand, das du mit flachem schwert vor Im steest, und haw dich gegen Im in die Zwirch hinein zu seinem linggen or. Versetzt er dir die Zwirch, so laß ein zwifachen feler lauff, und haw Im zu der schaittel seiner rechten seitten.
Line 443: Line 443:
 
If he winds his point in between your arms like this, then set this aside with your long edge. With that press downward and let the weak run and strike him with the long edge to his head.
 
If he winds his point in between your arms like this, then set this aside with your long edge. With that press downward and let the weak run and strike him with the long edge to his head.
 
| '''[23v] Der Schillerhaw von baiden seiten'''
 
| '''[23v] Der Schillerhaw von baiden seiten'''
<br>'''Item wann du mit''' Dem zufechten. zu dem mann kumpst. so setz deinen. Linncken schennckel hinnfur. das die kurtzschneid vnnden gewenndt. sey. trit mit dem rechten fuosz hinnach. vnnd wennd deinnen knopf vnnder deinnen rechten arm. setz Im den Ort ann. setzt er dir den ort <del>an</del><sup>also</sup> an. so versetz Im den Indes wennd dich Inn die zwirch. henng mit deinnem schwert gogen der zwirch auf dein rechte seiten. vnnd trit mit dem Linncken fuosz hinnach. winnd Im dem Ort zwischen seinen Armen hinein. das die kurtz schneiden oben stee. winndt er dir den ort also zwischen deinnen armen hinein. so setz Im das ab mit deinner Lanngen schneid. truck damit vnndersich vnd lasz die schwech lauffen. vnnd haw Im mit lannger schneid nnach seinnem haupt.
+
<br>'''Item wann du mit''' Dem zufechten. zu dem mann kumpst. so setz deinen. Linncken schennckel hinnfur. das die kurtzschneid vnnden gewenndt. sey. trit mit dem rechten fuosz hinnach. vnnd wennd deinnen knopf vnnder deinnen rechten arm. setz Im den Ort ann. setzt er dir den ort <del>an</del><sup>also</sup> an. so versetz Im den Indes wennd dich Inn die zwirch. henng mit deinnem schwert gogen der zwirch auf dein rechte seiten. vnnd trit mit dem Linncken fuosz hinnach. winnd Im dem Ort zwischen seinen Armen hinein. das die kurtz schneiden oben stee. winndt er dir den ort also zwischen deinnen armen hinein. so setz Im das ab mit deinner Lanngen schneid. truck damit vnndersich vnd lasz die schwech lauffen. vnnd haw Im mit lannger schneid nnach seinnem haupt.
 
| '''[2v] Der Schillerhaw von baiden seitten.'''
 
| '''[2v] Der Schillerhaw von baiden seitten.'''
 
<br>Item wann du mit dem Zufechten zu dem mann kombst, so setz deinen linggen schenckel hinfür, das die kurtz schneid unden gewendt sey, tritt mit dem rechten fuß hinnach, und wend deinen knopff under deinen rechten arm, setz Im der ort an. Setzt er dir den ort also an, so versetz Im den. In dem wend dich in die zwirch, heng mit deinem schwert gegen der zwirch auff dein rechte seitten, und trit mit dem lingg fuß hinnach, wind Im den ort zwischen deinen armen hinein, das die kurtz schneiden oben stee. Windt er dir den ort also zwischen deinen armen hinein, so setz Im das ab mit deiner langen schneid, trück damit undersich, und laß die schwech lauffen, und haw Im mit langen schneid nach seinem haubt.
 
<br>Item wann du mit dem Zufechten zu dem mann kombst, so setz deinen linggen schenckel hinfür, das die kurtz schneid unden gewendt sey, tritt mit dem rechten fuß hinnach, und wend deinen knopff under deinen rechten arm, setz Im der ort an. Setzt er dir den ort also an, so versetz Im den. In dem wend dich in die zwirch, heng mit deinem schwert gegen der zwirch auff dein rechte seitten, und trit mit dem lingg fuß hinnach, wind Im den ort zwischen deinen armen hinein, das die kurtz schneiden oben stee. Windt er dir den ort also zwischen deinen armen hinein, so setz Im das ab mit deiner langen schneid, trück damit undersich, und laß die schwech lauffen, und haw Im mit langen schneid nach seinem haubt.
Line 461: Line 461:
 
If you then stand with the right foot opposite him and he works quickly at you, then set this aside with doubled cuts on both sides and immediately strike with the Zwirch with crossed arms to the right side of his head. If he displaces the Zwirch with the long edge, then let off and strike with the short edge from above.  
 
If you then stand with the right foot opposite him and he works quickly at you, then set this aside with doubled cuts on both sides and immediately strike with the Zwirch with crossed arms to the right side of his head. If he displaces the Zwirch with the long edge, then let off and strike with the short edge from above.  
 
| '''[24v] Der Ochs vonn baiden seiten'''
 
| '''[24v] Der Ochs vonn baiden seiten'''
<br>'''Item Inn den Ochsen''' schickh dich also. stee mit dem lincken fuosz vor. vnd halt dein schwert mit Creytzweisen henden ob deinnem haubt. wind dich vnd trit mit dem rechten fuosz. auf sein rechten seiten. wirt er des vberhenngens gewar. so haw dich In die zwirch mit geschrenckten armen. hawt er dir also die zwirch zu. so versetz Im die. Indes wind vnnd henng Im den Ort zu dem gesicht. oder der Prust. vnd haw Im starckh oben. zum kopff. hinein. versetzt er dir das. so haw den dopleten feler. Nimb Indes behendigclichen fur dich. darausz arbait haw. stich vnnd schnit. steestu dann mit dem Rechten fuosz gogen Im vnd er Indes behendigclich auf dich arbait. so setz Im das ab mit zwifachen schriten auf baid seite Inn dem haw. die zwirch mit gecreyczgiten Armen zu seinner Rechten seiten. seines kopfs. verscheubt Er dir die zwirch mit der lanngen schneid. so lass ab. vnd haw Im mit der kurtze schneid oben ein.
+
<br>'''Item Inn den Ochsen''' schickh dich also. stee mit dem lincken fuosz vor. vnd halt dein schwert mit Creytzweisen henden ob deinnem haubt. wind dich vnd trit mit dem rechten fuosz. auf sein rechten seiten. wirt er des vberhenngens gewar. so haw dich In die zwirch mit geschrenckten armen. hawt er dir also die zwirch zu. so versetz Im die. Indes wind vnnd henng Im den Ort zu dem gesicht. oder der Prust. vnd haw Im starckh oben. zum kopff. hinein. versetzt er dir das. so haw den dopleten feler. Nimb Indes behendigclichen fur dich. darausz arbait haw. stich vnnd schnit. steestu dann mit dem Rechten fuosz gogen Im vnd er Indes behendigclich auf dich arbait. so setz Im das ab mit zwifachen schriten auf baid seite Inn dem haw. die zwirch mit gecreyczgiten Armen zu seinner Rechten seiten. seines kopfs. verscheubt Er dir die zwirch mit der lanngen schneid. so lass ab. vnd haw Im mit der kurtze schneid oben ein.
 
| '''[3v] Der Ochs von baidenn seitten.'''
 
| '''[3v] Der Ochs von baidenn seitten.'''
 
<br>Item in den Ochsen schick dich also. Stee mit dem linggen fuß vor, und halt dein schwert mit kreutzweisen henden ab deinem haubt. Wind dich, und tritt mit dem rechten fuß auff dein rechte seitten. Wirt er des überhengens gewar, so haw dich in die Zwirch mit geschrenckten armen. Hawt er dir also die Zwirch zu, so versetz Im die. In dem wind und heng Im den ort zu dem gesicht oder der prust, und haw Im starck oben zum kopff hinein. Versetzt er dir das, so haw der dopleten feler. Nimb in des behendigelich für dich, daraus arbait haw, stich und schnit. Steest du dann mit dem rechten fuß gegen Im, und er in des behendigelich auff dich arbait, so setz Im das ab mit zwifache schniten auff baid seitten. In dem haw die Zwirch mit gecreutzgiten armen zu seinem rechten seitten seines kopffs. Verscheubt er dir die Zwirch mit der langen schneid, so laß ab, und haw Im mit der kurtzen schneid oben ein.
 
<br>Item in den Ochsen schick dich also. Stee mit dem linggen fuß vor, und halt dein schwert mit kreutzweisen henden ab deinem haubt. Wind dich, und tritt mit dem rechten fuß auff dein rechte seitten. Wirt er des überhengens gewar, so haw dich in die Zwirch mit geschrenckten armen. Hawt er dir also die Zwirch zu, so versetz Im die. In dem wind und heng Im den ort zu dem gesicht oder der prust, und haw Im starck oben zum kopff hinein. Versetzt er dir das, so haw der dopleten feler. Nimb in des behendigelich für dich, daraus arbait haw, stich und schnit. Steest du dann mit dem rechten fuß gegen Im, und er in des behendigelich auff dich arbait, so setz Im das ab mit zwifache schniten auff baid seitten. In dem haw die Zwirch mit gecreutzgiten armen zu seinem rechten seitten seines kopffs. Verscheubt er dir die Zwirch mit der langen schneid, so laß ab, und haw Im mit der kurtzen schneid oben ein.
Line 479: Line 479:
 
If he strikes you like this, then displace it with your long edge and then immediately wind with your point to his left face or chest. Then let off (Ablassen) with your sword, step with the left foot in front of his right, and strike from above to his head.
 
If he strikes you like this, then displace it with your long edge and then immediately wind with your point to his left face or chest. Then let off (Ablassen) with your sword, step with the left foot in front of his right, and strike from above to his head.
 
| '''[25r] Der Pfluog vonn baiden seiten'''
 
| '''[25r] Der Pfluog vonn baiden seiten'''
'''Item trit mit dem''' Rechten fuosz zum Mann hinein. Vnd henng das schwert auf dein Linncke seiten. far auf mit dem gehultz vber dein haubt. trit mit deinnem Lincken schennckel hinnumb. vnnd haw dich Inn die zwirch. wirt er der zwirch gewar. vnd versetz dir die. so sprinng mitt deinem rechten schennckel. hinumb. vnd haw Im zu der schaitel. stastu aber Inn dem Pflug gogen Im. vnd er dir schaitlet. so wind dich auf In das prechfennster. das du mit deinnem gesicht. durch die Arm aussechest. vnd deinn rechter fuosz vor stee. so verfall vnnd haw Im mit der halben schneiden zu dem Lincken Or. hinein hawt er dir dann also ein. so versetz Im das mit deinner langen schneid. Indes wind dich auf sein Linncken seiten mit deinnem Ort zu seinnem gesicht oder der prust. vnd lasz. ab mit deinnem schwert. trit mit den Lincken fuosz fur seinen Rechten vnd haw Im oben zu seinnem kopff
+
'''Item trit mit dem''' Rechten fuosz zum Mann hinein. Vnd henng das schwert auf dein Linncke seiten. far auf mit dem gehultz vber dein haubt. trit mit deinnem Lincken schennckel hinnumb. vnnd haw dich Inn die zwirch. wirt er der zwirch gewar. vnd versetz dir die. so sprinng mitt deinem rechten schennckel. hinumb. vnd haw Im zu der schaitel. stastu aber Inn dem Pflug gogen Im. vnd er dir schaitlet. so wind dich auf In das prechfennster. das du mit deinnem gesicht. durch die Arm aussechest. vnd deinn rechter fuosz vor stee. so verfall vnnd haw Im mit der halben schneiden zu dem Lincken Or. hinein hawt er dir dann also ein. so versetz Im das mit deinner langen schneid. Indes wind dich auf sein Linncken seiten mit deinnem Ort zu seinnem gesicht oder der prust. vnd lasz. ab mit deinnem schwert. trit mit den Lincken fuosz fur seinen Rechten vnd haw Im oben zu seinnem kopff
 
| '''[4r] Der Pflug von baidenn seitten.'''
 
| '''[4r] Der Pflug von baidenn seitten.'''
 
Item tritt mit dem rechten fuß zum Mann hinein, und heng das Schwert auf dein lingge seitten, far auff mit dem gehiltz über dein haubt, trit deinem linggen schenckel hinumb, und haw dich in die Zwirch. Wirt er der Zwirch gewar, und versetz die dir, so spring mit deinem rechten schenckel hinumb, und haw Im zu der schaittel. Steest du aber in dem pflug gegen Im, und er dir schaitlet, so wind dich auf in das prechfenster, das du mit deinem gesicht durch die arm aussehest, und dein rechten fuß vorstee, so verfall und haw Im mit der halben schneiden zu dem linggen or hinein. Hawt er dir dann also ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid. In dem wind dich auff sein lingge seitten mit deinem ort zu seinem gesicht oder der prust, unnd laß ab mit deinem schwert, trit mit dem linggen fuß für seinen rechten unnd haw Im oben zu seinem kopff.
 
Item tritt mit dem rechten fuß zum Mann hinein, und heng das Schwert auf dein lingge seitten, far auff mit dem gehiltz über dein haubt, trit deinem linggen schenckel hinumb, und haw dich in die Zwirch. Wirt er der Zwirch gewar, und versetz die dir, so spring mit deinem rechten schenckel hinumb, und haw Im zu der schaittel. Steest du aber in dem pflug gegen Im, und er dir schaitlet, so wind dich auf in das prechfenster, das du mit deinem gesicht durch die arm aussehest, und dein rechten fuß vorstee, so verfall und haw Im mit der halben schneiden zu dem linggen or hinein. Hawt er dir dann also ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid. In dem wind dich auff sein lingge seitten mit deinem ort zu seinem gesicht oder der prust, unnd laß ab mit deinem schwert, trit mit dem linggen fuß für seinen rechten unnd haw Im oben zu seinem kopff.
Line 536: Line 536:
 
If he strikes high towards you like this and you stand with your right foot forward, the sword on your right side with extended arms to fire amidst the opponent (right side of illustration), then step outward with your left foot and hold the hilt in front of your head such that the point stands to the rear with crossed arms, and strike to his right side. If he displaces this, then travel to his left side with your short edge and then immediately wind upward with the Rose on his sword and strike with the Zwirch with crossed arms to the right side of his head.
 
If he strikes high towards you like this and you stand with your right foot forward, the sword on your right side with extended arms to fire amidst the opponent (right side of illustration), then step outward with your left foot and hold the hilt in front of your head such that the point stands to the rear with crossed arms, and strike to his right side. If he displaces this, then travel to his left side with your short edge and then immediately wind upward with the Rose on his sword and strike with the Zwirch with crossed arms to the right side of his head.
 
| '''[28v] Ain nachraisen vonn der Rechten seiten.'''
 
| '''[28v] Ain nachraisen vonn der Rechten seiten.'''
'''Item steestu mit''' Deinem rechten fuosz vor. Vnnd helst dein schwert an deinner Prust. den Ort gogen seinem gesicht. so trit mit deinnem linnckhen schenckel hinein. vnnd schrennck dich mit gecreitzgiten Armen Inn die versatzung. trit mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im von oben zu seinner rechten seiten. hawt er dir also oben ein. vnnd du mit deinnem Rechten fuosz vorsteest. vnnd das schwert ann deinner rechten seiten mit gestreckten armen. mitten auf den Man fierest. so trit mit deinnem lincken fuosz hinnach vnnd halt das gehultz fur dem haupt. das der ort zuruckh stee mit gecreitzgiten armen vnnd haw Im zu seinner rechten seiten. versetzt er dir das. so raisz Im zu seinner Linncken seiten mit deinner kurtzen schneid Indes winnd dich vbersich auf Inn der Rosen an seinnem schwert. vnd haw dich Inn die zwirch mit gecreitzgiten armen. zu seinner rechten seiten seinnes kopffs.
+
'''Item steestu mit''' Deinem rechten fuosz vor. Vnnd helst dein schwert an deinner Prust. den Ort gogen seinem gesicht. so trit mit deinnem linnckhen schenckel hinein. vnnd schrennck dich mit gecreitzgiten Armen Inn die versatzung. trit mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im von oben zu seinner rechten seiten. hawt er dir also oben ein. vnnd du mit deinnem Rechten fuosz vorsteest. vnnd das schwert ann deinner rechten seiten mit gestreckten armen. mitten auf den Man fierest. so trit mit deinnem lincken fuosz hinnach vnnd halt das gehultz fur dem haupt. das der ort zuruckh stee mit gecreitzgiten armen vnnd haw Im zu seinner rechten seiten. versetzt er dir das. so raisz Im zu seinner Linncken seiten mit deinner kurtzen schneid Indes winnd dich vbersich auf Inn der Rosen an seinnem schwert. vnd haw dich Inn die zwirch mit gecreitzgiten armen. zu seinner rechten seiten seinnes kopffs.
 
| '''[7v] Ein Nachraisen von der rechten seitten.'''
 
| '''[7v] Ein Nachraisen von der rechten seitten.'''
 
Item steest du mit deinem rechten fuß vor, und heltst dein schwert an deiner prust, den ort gegen seinem gesicht. So trit mit deinem linggen schenckel hinein, unnd schrenck dich mit gecreutzgiten armen Inn die versetzung, tritt mit deinem rechten fuß hinnach, und haw Im von oben zu siner rechten seitten. Hawt er dir also oben ein, und du mit deinem rechten fuß vorsteest, und das schwert an deiner rechten seitten mit gestreckten armen mitten auf den mann fuerst, so trit mit deinem linggen fuß hinnach, und halt das gehiltz für dein haubt, das der ort zurügk stee mit gecreutzgiten armen, und haw Im zu seiner rechten seitten. Versetzt er dir das, so raiß Im zu seiner linggen seitten mit deiner kurtzen schneid. In dem wind dich übersich auff in der Rosen (?) an seinem schwert, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgiten armen zu seiner rechten seitten seines kopfs.
 
Item steest du mit deinem rechten fuß vor, und heltst dein schwert an deiner prust, den ort gegen seinem gesicht. So trit mit deinem linggen schenckel hinein, unnd schrenck dich mit gecreutzgiten armen Inn die versetzung, tritt mit deinem rechten fuß hinnach, und haw Im von oben zu siner rechten seitten. Hawt er dir also oben ein, und du mit deinem rechten fuß vorsteest, und das schwert an deiner rechten seitten mit gestreckten armen mitten auf den mann fuerst, so trit mit deinem linggen fuß hinnach, und halt das gehiltz für dein haubt, das der ort zurügk stee mit gecreutzgiten armen, und haw Im zu seiner rechten seitten. Versetzt er dir das, so raiß Im zu seiner linggen seitten mit deiner kurtzen schneid. In dem wind dich übersich auff in der Rosen (?) an seinem schwert, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgiten armen zu seiner rechten seitten seines kopfs.
Line 571: Line 571:
  
 
If he strikes a long one towards you like this, then displace this with your long edge, follow outward with your left leg and strike him with the Zwirch with crossed hands to his right arm.
 
If he strikes a long one towards you like this, then displace this with your long edge, follow outward with your left leg and strike him with the Zwirch with crossed hands to his right arm.
| '''[34r] Ain zückhen zu halbem schwert<sup> mit </sup>ainem Ort.'''
+
| '''[34r] Ain zückhen zu halbem schwert<sup> mit </sup>ainem Ort.'''
<br>'''Item wann du mit''' Deinnem Linncken fuosz vorsteest. vnnd mit gecreytzgiten Armen. das schwert vor deinnem haupt heltst. den ort gogen seinnem gesicht. so trit mit deinnem rechten fuosz hinnach. vnnd winnd Im den ort zu dem gesicht oder der Prust. winndt dir ainer allso ein. so stannd mit deinem Rechten fuosz vor. vnd setz Im den ort krumb ab auf sein rechten seiten. Setzter dir dann den ort krumb ab. so zuck dein schwert zu halber klinngen an dich. vnnd scheusz Im den ort wider mit der kurtzen schneidin ein zu seinnem gesicht. versetzt er dir das. so trit mit deinnem Linncken fuosz hinnach. vnd haw Im oben Lanngein. zu der nechsten Plösse. Hawt er dir also lanng ein. so versetz Im das mit deinner Langen schneid. volg mit deinnem Lincken schenckel hinnach. vnd haw. Im mit der Zwirch mit gecreytzgiten hennden zu seinem Rechten Arm.
+
<br>'''Item wann du mit''' Deinnem Linncken fuosz vorsteest. vnnd mit gecreytzgiten Armen. das schwert vor deinnem haupt heltst. den ort gogen seinnem gesicht. so trit mit deinnem rechten fuosz hinnach. vnnd winnd Im den ort zu dem gesicht oder der Prust. winndt dir ainer allso ein. so stannd mit deinem Rechten fuosz vor. vnd setz Im den ort krumb ab auf sein rechten seiten. Setzter dir dann den ort krumb ab. so zuck dein schwert zu halber klinngen an dich. vnnd scheusz Im den ort wider mit der kurtzen schneidin ein zu seinnem gesicht. versetzt er dir das. so trit mit deinnem Linncken fuosz hinnach. vnd haw Im oben Lanngein. zu der nechsten Plösse. Hawt er dir also lanng ein. so versetz Im das mit deinner Langen schneid. volg mit deinnem Lincken schenckel hinnach. vnd haw. Im mit der Zwirch mit gecreytzgiten hennden zu seinem Rechten Arm.
 
| '''[13r] Ein zucken zu halbem schwert mit ainem ort.'''
 
| '''[13r] Ein zucken zu halbem schwert mit ainem ort.'''
 
<br>Item wann du mit deinem linggen fuß vorsteest, und mit gecreutzgiten armen das schwert vor deinem haubt heltst, den ort gegen seinem gesicht, so tritt mit deinem rechten fuß hinnach, und wind Im den ort zu dem gesicht oder der brust. Windt dir ainer also ein, so stand mit deinem rechten fuß vor, und setz Im den ort krumb ab auff sein rechte seitten. Setzt er dir dann den ort krumb ab, so zuck dein schwert zu halber klingen an dich, unnd scheuß Im den ort wider mit der kurtzen schneiden ein zu seinem gesicht. Versetzt er dir das, so trit mit deinem linggen fuß hinnach, und haw Im oben lang ein zu der nechste plösse. Hawt er dir also lang ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, unnd haw Im mit der Zwirch mit gecreutzgiten henden zu seinem rechten  arm.
 
<br>Item wann du mit deinem linggen fuß vorsteest, und mit gecreutzgiten armen das schwert vor deinem haubt heltst, den ort gegen seinem gesicht, so tritt mit deinem rechten fuß hinnach, und wind Im den ort zu dem gesicht oder der brust. Windt dir ainer also ein, so stand mit deinem rechten fuß vor, und setz Im den ort krumb ab auff sein rechte seitten. Setzt er dir dann den ort krumb ab, so zuck dein schwert zu halber klingen an dich, unnd scheuß Im den ort wider mit der kurtzen schneiden ein zu seinem gesicht. Versetzt er dir das, so trit mit deinem linggen fuß hinnach, und haw Im oben lang ein zu der nechste plösse. Hawt er dir also lang ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, unnd haw Im mit der Zwirch mit gecreutzgiten henden zu seinem rechten  arm.
Line 588: Line 588:
 
If he has trapped your arm like this and intends to counter you, then step inward with your right foot in front of his left and immediately pull your arm powerfully from him and take his sword out of his hand. With that turn to your right side and cut him with the long edge from above.
 
If he has trapped your arm like this and intends to counter you, then step inward with your right foot in front of his left and immediately pull your arm powerfully from him and take his sword out of his hand. With that turn to your right side and cut him with the long edge from above.
 
| '''[36r] Ainn wurff Im Schwert.'''
 
| '''[36r] Ainn wurff Im Schwert.'''
<br>'''Item wann du mit dem''' Zufechten zu dem Mann kompst. so zwirch Im oben zu dem kopff mit deinner lanngen schneidin. Inn dem lasz dein schwert fallen. vnnd greiff Im zwischen. seinen Armen; mit deinner Rechte hannd. an seinnen hals hinumb auf seinn rechten seiten. trit mit deinnem Lincken schennckel hinder seinnen Linncken. vnnd zeuch vnnden zu dir. wirff In damit auf dein rechte seiten. hat er dich also gefasst. vnnden vnnd oben. vnnd begert dich zu werffen. so truckh Im seine Arm mit deinnen Armen zusamen. so prichstus Im. hat er dir deinne Arm also gefast. vnnd begert dirs zubrechen. so trit mit deinnem Rechten fuosz Innwendig fur seinnen Linncken. Indes thu deine Arm gwaltig von. ainannder. vnnd Nimb Im sein schwert ausz seinnen henden. wennd dich damit auf dein rechten seiten. vnnd schneid In mit lannger schneid vonn oben.
+
<br>'''Item wann du mit dem''' Zufechten zu dem Mann kompst. so zwirch Im oben zu dem kopff mit deinner lanngen schneidin. Inn dem lasz dein schwert fallen. vnnd greiff Im zwischen. seinen Armen; mit deinner Rechte hannd. an seinnen hals hinumb auf seinn rechten seiten. trit mit deinnem Lincken schennckel hinder seinnen Linncken. vnnd zeuch vnnden zu dir. wirff In damit auf dein rechte seiten. hat er dich also gefasst. vnnden vnnd oben. vnnd begert dich zu werffen. so truckh Im seine Arm mit deinnen Armen zusamen. so prichstus Im. hat er dir deinne Arm also gefast. vnnd begert dirs zubrechen. so trit mit deinnem Rechten fuosz Innwendig fur seinnen Linncken. Indes thu deine Arm gwaltig von. ainannder. vnnd Nimb Im sein schwert ausz seinnen henden. wennd dich damit auf dein rechten seiten. vnnd schneid In mit lannger schneid vonn oben.
 
| '''[15r] Ein wurff im Schwert.'''
 
| '''[15r] Ein wurff im Schwert.'''
 
<br>Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so Zwirch Im oben zu dem kopf mit deiner linggen schneiden. In dem laß dein schwert fallen, und greiff Im zwischen seinen armen mit deiner rechte hand an seinen hals hinumb auff sein rechte seitten, tritt mit deinem linggen schenckel hinder seinen linggen, unnd zeuch unden zu dir, wurff In damit auff dein rechte seitten. Hat er dich also gefaßt unden und oben, und begert dich zu werffen, so truck Im seine arm mit deinen armen zusamen, so brichstu's Im. Hat er dir deine arm also gefaßt, und begert dir's zubrechen, so trit mit deinem rechten fuß Inwendig für seinen linggen. In dem thu deine arm gwaltig voneinander, und nimb Im sein schwert aus seinen henden, wend dich damit auff dein rechte seitten, und schneid In mit langer schneid von oben.
 
<br>Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so Zwirch Im oben zu dem kopf mit deiner linggen schneiden. In dem laß dein schwert fallen, und greiff Im zwischen seinen armen mit deiner rechte hand an seinen hals hinumb auff sein rechte seitten, tritt mit deinem linggen schenckel hinder seinen linggen, unnd zeuch unden zu dir, wurff In damit auff dein rechte seitten. Hat er dich also gefaßt unden und oben, und begert dich zu werffen, so truck Im seine arm mit deinen armen zusamen, so brichstu's Im. Hat er dir deine arm also gefaßt, und begert dir's zubrechen, so trit mit deinem rechten fuß Inwendig für seinen linggen. In dem thu deine arm gwaltig voneinander, und nimb Im sein schwert aus seinen henden, wend dich damit auff dein rechte seitten, und schneid In mit langer schneid von oben.
Line 602: Line 602:
 
If he then pulls you towards himself like this, step with your right foot behind his left and let your sword drop. Then grab with your left hand under his left thigh and with your right forward on his neck. Then immediately throw him swiftly behind you.  
 
If he then pulls you towards himself like this, step with your right foot behind his left and let your sword drop. Then grab with your left hand under his left thigh and with your right forward on his neck. Then immediately throw him swiftly behind you.  
 
| '''[36v] Einn vberlauffen mit ainem Ringen.'''
 
| '''[36v] Einn vberlauffen mit ainem Ringen.'''
<br>'''Item wann du mit dem''' zufechten zu dem Mann geest. Vnnd stast mit deinnem Linncken fuosz vor. so haw Im krump ein. volg mit deinem rechten. schennckel hinnach. vnnd zwirch Im zu der anndern seiten. wirt er der zwirch gewar. vnnd versetzt. dir die so fall Im mit deinen baiden hennden zwischen seinnen armen ein. das dein rechte hannd oben auf seinem hefft stee. vnd wechsel mit deinner Linncken hannd vnnder sein rechten. widerumb zu dem knopff. vnnd ruck In damit zu dir. Ruckt er dich dann also zu Im so trit mit deinnem rechten fuosz hinnder seinnen Lincken. vnd lasz dein schwert fallen. greiff mit deinner linncken hannd vnnder seinnen lincken schenckel. vnd mit deiner rechten vornen ann seinnen hals. Indes wirff In behennd hinnder dich.
+
<br>'''Item wann du mit dem''' zufechten zu dem Mann geest. Vnnd stast mit deinnem Linncken fuosz vor. so haw Im krump ein. volg mit deinem rechten. schennckel hinnach. vnnd zwirch Im zu der anndern seiten. wirt er der zwirch gewar. vnnd versetzt. dir die so fall Im mit deinen baiden hennden zwischen seinnen armen ein. das dein rechte hannd oben auf seinem hefft stee. vnd wechsel mit deinner Linncken hannd vnnder sein rechten. widerumb zu dem knopff. vnnd ruck In damit zu dir. Ruckt er dich dann also zu Im so trit mit deinnem rechten fuosz hinnder seinnen Lincken. vnd lasz dein schwert fallen. greiff mit deinner linncken hannd vnnder seinnen lincken schenckel. vnd mit deiner rechten vornen ann seinnen hals. Indes wirff In behennd hinnder dich.
 
| '''[15v] Ein überlauffen mit ainem Ringen.'''
 
| '''[15v] Ein überlauffen mit ainem Ringen.'''
 
<br>Item Wann du mit dem zufechten zu dem Mann geest, und steest mit deinem linggen fuß vor, so haw Im krumb ein, volg mit deinem rechten schenckel hinnach, und zwirch Im zu der anderen seitten. Wirt er der Zwirch gewar, und versetzt dir die, so fall Im mit deinen baiden henden zwischen seinen armen ein, das dein  rechte hand oben auf seinem hefft stee, und wechsel mit deiner linggen hand under sein rechte widerumb zu dem knopff, und rück In damit zu dir. Rückt er dich dann also zu Im so tritt mit deinem rechten fuß hinder seinen linggen, und laß dein schwert fallen, greiff mit deiner linggen hand under seinen linggn schenckel und mit deiner rechten vornen an seinen hals. In dem würff In behend hinder dich.
 
<br>Item Wann du mit dem zufechten zu dem Mann geest, und steest mit deinem linggen fuß vor, so haw Im krumb ein, volg mit deinem rechten schenckel hinnach, und zwirch Im zu der anderen seitten. Wirt er der Zwirch gewar, und versetzt dir die, so fall Im mit deinen baiden henden zwischen seinen armen ein, das dein  rechte hand oben auf seinem hefft stee, und wechsel mit deiner linggen hand under sein rechte widerumb zu dem knopff, und rück In damit zu dir. Rückt er dich dann also zu Im so tritt mit deinem rechten fuß hinder seinen linggen, und laß dein schwert fallen, greiff mit deiner linggen hand under seinen linggn schenckel und mit deiner rechten vornen an seinen hals. In dem würff In behend hinder dich.
Line 616: Line 616:
 
If he then strikes high towards you like this and you stand with your right foot forward, release your right hand from your hilt and grab with it to the half blade and with the left hand pull up to the cross. With that displace his strike on the sword blade between your hands and sweep his sword blade low and high with both your hands (as in illustration), then with that turn to your left side so that you cut him.
 
If he then strikes high towards you like this and you stand with your right foot forward, release your right hand from your hilt and grab with it to the half blade and with the left hand pull up to the cross. With that displace his strike on the sword blade between your hands and sweep his sword blade low and high with both your hands (as in illustration), then with that turn to your left side so that you cut him.
 
| '''[38v] Einn schnidt durch die hennd.'''
 
| '''[38v] Einn schnidt durch die hennd.'''
'''Item so du mit dem''' zufechten zu dem Mann kompst. so setz deinnen rechten schennckel hinnfur. vnnd thu sam wöllest du der obern Plösse zuhawen. Inn dem verfall. vnnd haw wider vnnden ein zu<del>der</del> seinner rechten seiten. versetzt er dir das. so tritt mit deinnem Linnckhen schennckel. hinder deinnen Rechten. verwennd dich Inn die zwirch. das dein gehultz vor deinnem haupt stee. vnnd haw Im zu der obern Plösse. hawt er dir dann also oben ein. vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. so lasz dein rechte hannd von deinnem hefft. greiff damit Inn die halbe klinngen. vnd mit der Lincken hannd. ruckh zu dem kreitz hinzu. vnnd versetz Im damit den haw zwischen deinnen baiden hennden. Inn deinner schwerts klinngen. vnnd erwisch Im mit deinen baiden henden sein schwerts klinngen vnnden vnd oben. wennd dich damit auf dein linncken seiten. so schneidtstu In.
+
'''Item so du mit dem''' zufechten zu dem Mann kompst. so setz deinnen rechten schennckel hinnfur. vnnd thu sam wöllest du der obern Plösse zuhawen. Inn dem verfall. vnnd haw wider vnnden ein zu<del>der</del> seinner rechten seiten. versetzt er dir das. so tritt mit deinnem Linnckhen schennckel. hinder deinnen Rechten. verwennd dich Inn die zwirch. das dein gehultz vor deinnem haupt stee. vnnd haw Im zu der obern Plösse. hawt er dir dann also oben ein. vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. so lasz dein rechte hannd von deinnem hefft. greiff damit Inn die halbe klinngen. vnd mit der Lincken hannd. ruckh zu dem kreitz hinzu. vnnd versetz Im damit den haw zwischen deinnen baiden hennden. Inn deinner schwerts klinngen. vnnd erwisch Im mit deinen baiden henden sein schwerts klinngen vnnden vnd oben. wennd dich damit auf dein linncken seiten. so schneidtstu In.
 
| '''[17v] Ein schnit durch die hend.'''
 
| '''[17v] Ein schnit durch die hend.'''
 
Item so du mit dem zufechten zu dem Mann kombst, so setz deinen rechten schenckel hinfür, unnd thu sam wöllest du der oberen plösse zuhawen. In dem verfall, und haw wider unden ein zu seiner rechtenn seitten. Versetzt er dir das, so tritt mit deinem linggen schenckel hinder deinen rechten, verwend dich Inn die zwirch, das dein gehiltz vor deinem haubt stee, unnd haw Im zu der oberen plösse. Hawt er dir  dann also oben ein, unnd du mit deiner rechten fuß vorsteest, so laß dein rechte hand von deinem  hefft, greiff damit in dein halbe klingen, und mit der linggen hand rück zu dem kreutz hinten, und versetz Im damit den haw zwischen deinen baiden henden in deiner schwerts klingen, und erwisch Im mit deiner baiden henden sein schwertklingen unden und oben, wend dich damit auff dein lingge seitten, so schneidst du In.
 
Item so du mit dem zufechten zu dem Mann kombst, so setz deinen rechten schenckel hinfür, unnd thu sam wöllest du der oberen plösse zuhawen. In dem verfall, und haw wider unden ein zu seiner rechtenn seitten. Versetzt er dir das, so tritt mit deinem linggen schenckel hinder deinen rechten, verwend dich Inn die zwirch, das dein gehiltz vor deinem haubt stee, unnd haw Im zu der oberen plösse. Hawt er dir  dann also oben ein, unnd du mit deiner rechten fuß vorsteest, so laß dein rechte hand von deinem  hefft, greiff damit in dein halbe klingen, und mit der linggen hand rück zu dem kreutz hinten, und versetz Im damit den haw zwischen deinen baiden henden in deiner schwerts klingen, und erwisch Im mit deiner baiden henden sein schwertklingen unden und oben, wend dich damit auff dein lingge seitten, so schneidst du In.
Line 634: Line 634:
 
Should you perceive this strike coming around, take it away with the Krumphaw and strike high to his head with the long cut.
 
Should you perceive this strike coming around, take it away with the Krumphaw and strike high to his head with the long cut.
 
| '''[39v] Zway lannge Orter ausz der lanngen schneid.'''
 
| '''[39v] Zway lannge Orter ausz der lanngen schneid.'''
'''Item wann du zu dem''' Mann kompst. so trit mit deinnem rechten schennckel hinnein. vnnd haw Im. mit deinner Lanngen schneidin nach seinnem rechten Arm. versetzt er dir das. so winnd. dich Inn das hanngend orth. das dir das gehultz vor deinnem haupt stee. trit mit deinnem Linncken fuosz auf dein Linncken seiten vnnd haw dich Inn den Creitzhaw mit gecreitzgiten Armen. auf sein rechten seiten. hawt er also. gogen dir. vnnd du mit deinem Linncken fuosz vorstast. so setz Im den haw. mit der kurtzen schneidin ab. volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im zu der schaitel. hawt er also der obern Plösse zu. vnnd du mit deinnem Linncken fuosz vorstast. so versetz Im das mit deinner Langen schneid. volg mit deinem Rechten schennckel hinnach vnnd zwirch Im zu dem kopff zu seinner Lincken seiten. Wirstu des haws wider umb gewar. so nimb In mit dem krumphaw. hinweckh. vnd haw Im oben. zu dem kopff mit lannger schneid.
+
'''Item wann du zu dem''' Mann kompst. so trit mit deinnem rechten schennckel hinnein. vnnd haw Im. mit deinner Lanngen schneidin nach seinnem rechten Arm. versetzt er dir das. so winnd. dich Inn das hanngend orth. das dir das gehultz vor deinnem haupt stee. trit mit deinnem Linncken fuosz auf dein Linncken seiten vnnd haw dich Inn den Creitzhaw mit gecreitzgiten Armen. auf sein rechten seiten. hawt er also. gogen dir. vnnd du mit deinem Linncken fuosz vorstast. so setz Im den haw. mit der kurtzen schneidin ab. volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd haw Im zu der schaitel. hawt er also der obern Plösse zu. vnnd du mit deinnem Linncken fuosz vorstast. so versetz Im das mit deinner Langen schneid. volg mit deinem Rechten schennckel hinnach vnnd zwirch Im zu dem kopff zu seinner Lincken seiten. Wirstu des haws wider umb gewar. so nimb In mit dem krumphaw. hinweckh. vnd haw Im oben. zu dem kopff mit lannger schneid.
 
| '''[18v] Zway lange örter aus der langen schneid.'''
 
| '''[18v] Zway lange örter aus der langen schneid.'''
 
Item wann du zu dem Mann kombst, so trit mit deinem rechten schenckel hinein, und haw Im mit deiner langen schneiden nach seinem rechten arm. Versetzt dir das, so wind dich in das hangend ort, das dir das gehiltz vor deinem haubt stee, trit mit deinem linggen fuß auff dein lingge seitten, unnd haw dich in den kreutzhaw mit gecreutzgiten armen auff sein rechte seitten. Hawt er also gegen dir, unnd du mit deinem linggen fuß vorsteest, so setz Im den haw mit der kurtzen schneiden ab. Volg mit deinem rechten fuß hinnach, unnd haw Im zu der schaittel. Hawt er also der oberen plösse zu, unnd du mit deinem linggen fuß vorsttest, so versetz Im das mit deiner langen schneid, volg mit deinem rechten schenckel hinnach, unnd zwirch Im zu dem kopff zu seiner linggen seitten. Wirst du des haws widerumb gewar, so nimb In mit dem krumphaw hinwegk, und haw Im oben zu dem kopff mit langer schneid.  
 
Item wann du zu dem Mann kombst, so trit mit deinem rechten schenckel hinein, und haw Im mit deiner langen schneiden nach seinem rechten arm. Versetzt dir das, so wind dich in das hangend ort, das dir das gehiltz vor deinem haubt stee, trit mit deinem linggen fuß auff dein lingge seitten, unnd haw dich in den kreutzhaw mit gecreutzgiten armen auff sein rechte seitten. Hawt er also gegen dir, unnd du mit deinem linggen fuß vorsteest, so setz Im den haw mit der kurtzen schneiden ab. Volg mit deinem rechten fuß hinnach, unnd haw Im zu der schaittel. Hawt er also der oberen plösse zu, unnd du mit deinem linggen fuß vorsttest, so versetz Im das mit deiner langen schneid, volg mit deinem rechten schenckel hinnach, unnd zwirch Im zu dem kopff zu seiner linggen seitten. Wirst du des haws widerumb gewar, so nimb In mit dem krumphaw hinwegk, und haw Im oben zu dem kopff mit langer schneid.  
Line 668: Line 668:
 
If he strikes high towards you like this and you have leaned backwards, then step in again with your left leg as you wind and hang up over your head with your blade on your right side so that his strike goes away off of your blade. With that strike high to his head.
 
If he strikes high towards you like this and you have leaned backwards, then step in again with your left leg as you wind and hang up over your head with your blade on your right side so that his strike goes away off of your blade. With that strike high to his head.
 
| '''[42v] Der annder vnnder schnnidt.'''
 
| '''[42v] Der annder vnnder schnnidt.'''
'''Item wann Ir bed mit dem''' Zufechten zusamen komment. so nimb der plosse seinnes leybs war vnnden vnnd oben. hawt er dir dann zu kopff oben ein. so schneid In vnnden durch seinne Arm. schneidt er dich vnden. so trit mit deinnem Linncken schennckel fur seinnen rechten. vnnd haw dich Inn die zwirch mit gecreytzgiten Armen. so schlechstu Inn zu seinner rechten seiten seinnes kopff. vnnd sprinng mit deinnem Rechten fuosz auf seinn rechten seiten ausz der zwirch. vnnd haw dich lanng von Im hinnweckh. hawt er sich also von dir hinnweckh. so reiss Im zwifach nach. mit schriten. vnnd mit hewen. vnnd haw mit Lannger schneide. der obern Plösse zu. hawt er dir also oben ein. vnd du hast dich zuruckh gezogen. so trit mit deinnem Linncken schennckel. wider hinein. Indes winnd vnnd henng. uber dein haupt auf mit deinner klinngen. auf dein rechte seiten. so geet seinn haw hinnweckh auf deinner klinngen. haw Im damit oben zu dem kopff.
+
'''Item wann Ir bed mit dem''' Zufechten zusamen komment. so nimb der plosse seinnes leybs war vnnden vnnd oben. hawt er dir dann zu kopff oben ein. so schneid In vnnden durch seinne Arm. schneidt er dich vnden. so trit mit deinnem Linncken schennckel fur seinnen rechten. vnnd haw dich Inn die zwirch mit gecreytzgiten Armen. so schlechstu Inn zu seinner rechten seiten seinnes kopff. vnnd sprinng mit deinnem Rechten fuosz auf seinn rechten seiten ausz der zwirch. vnnd haw dich lanng von Im hinnweckh. hawt er sich also von dir hinnweckh. so reiss Im zwifach nach. mit schriten. vnnd mit hewen. vnnd haw mit Lannger schneide. der obern Plösse zu. hawt er dir also oben ein. vnd du hast dich zuruckh gezogen. so trit mit deinnem Linncken schennckel. wider hinein. Indes winnd vnnd henng. uber dein haupt auf mit deinner klinngen. auf dein rechte seiten. so geet seinn haw hinnweckh auf deinner klinngen. haw Im damit oben zu dem kopff.
 
| '''[21v] Der ander Vnder Schnit.'''
 
| '''[21v] Der ander Vnder Schnit.'''
 
Item wann Ir baid mit dem zufechten zusamen komend. So nimb der plössen seines leibs war unden unnd oben. Hawt er dir dann zu dem kopff oben ein, so schneid in unden durch seine arm. Schneidt er dich unden, so trit mit deinem linggen schenckel für seinen rechten, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgiten armen, so schlechst du In zu seiner rechten seitten seines kopfs, unnd spring mit deinem rechten fuß auff sein rechte seitten aus der zwirch, und haw dich lanng von Im hinwegk. Hawt er sich also von dir hinwegk, so raiß Im zwifach nach mit schniten unnd mit häwen, und haw mit langer schneide der oberen plösse zu. Hawt er dir also oben ein, unnd du hast dich zurügk getzogen, So tritt mit deinem linggen schenckel wider hinein. In dem wind unnd heng über dein haubt auff mit deiner klingen auff dein rechte seitten, so geet sein haw hinwegk auff deiner klingen, haw Im damit oben zu dem kopff.
 
Item wann Ir baid mit dem zufechten zusamen komend. So nimb der plössen seines leibs war unden unnd oben. Hawt er dir dann zu dem kopff oben ein, so schneid in unden durch seine arm. Schneidt er dich unden, so trit mit deinem linggen schenckel für seinen rechten, und haw dich in die Zwirch mit gecreutzgiten armen, so schlechst du In zu seiner rechten seitten seines kopfs, unnd spring mit deinem rechten fuß auff sein rechte seitten aus der zwirch, und haw dich lanng von Im hinwegk. Hawt er sich also von dir hinwegk, so raiß Im zwifach nach mit schniten unnd mit häwen, und haw mit langer schneide der oberen plösse zu. Hawt er dir also oben ein, unnd du hast dich zurügk getzogen, So tritt mit deinem linggen schenckel wider hinein. In dem wind unnd heng über dein haubt auff mit deiner klingen auff dein rechte seitten, so geet sein haw hinwegk auff deiner klingen, haw Im damit oben zu dem kopff.
Line 684: Line 684:
 
If he Zwirches towards you on both sides like this, then set the Krump on his sword and cut to his head.
 
If he Zwirches towards you on both sides like this, then set the Krump on his sword and cut to his head.
 
| '''[43r] Ein obers henngen vonn baiden seiten.'''
 
| '''[43r] Ein obers henngen vonn baiden seiten.'''
'''Item wann du mit dem''' Zufechten zu dem mann kompst. so stannd mit deinnem rechten fuosz vor. vnnd halt dein schwert an deinner rechten seiten mit dem gehultz. vor deinnem haupt. volg mit deinnem Linncken schennckel. hinnach. vnnd winnd Im ausz dem henngen Inn seinn gesicht mit Creytzweisen hennden.mit deinnem Ort. winndt er dir den Ort also einn zu dem gesicht. vnnd du auch Inn dem henngen gogen Im steest. deinnen rechten [fuosz] furgesetzt. so volg mit deinnem Linncken schennckel hinnach. vnnd verscheub Inn das winnden mit gecreitzgiten hennden. mit deinner Lanngen schneide auf dein rechten seiten. lasz die schwech deinnes schwerts. lauffen. vnnd haw Im oben ein versetzt Er dir das. so zwirch Im zu seinner rechten seiten. versetzt er dir das furbasz. so volg mit deinem rechten schennckel hinnach. vnnd zwirch Im zu seinner Lincken seiten. seines kopfs. zwircht er dir also zu baiden seiten. so sitz Im krumb auf sein schwert. vnnd schneid Im zu seinnem haupt.
+
'''Item wann du mit dem''' Zufechten zu dem mann kompst. so stannd mit deinnem rechten fuosz vor. vnnd halt dein schwert an deinner rechten seiten mit dem gehultz. vor deinnem haupt. volg mit deinnem Linncken schennckel. hinnach. vnnd winnd Im ausz dem henngen Inn seinn gesicht mit Creytzweisen hennden.mit deinnem Ort. winndt er dir den Ort also einn zu dem gesicht. vnnd du auch Inn dem henngen gogen Im steest. deinnen rechten [fuosz] furgesetzt. so volg mit deinnem Linncken schennckel hinnach. vnnd verscheub Inn das winnden mit gecreitzgiten hennden. mit deinner Lanngen schneide auf dein rechten seiten. lasz die schwech deinnes schwerts. lauffen. vnnd haw Im oben ein versetzt Er dir das. so zwirch Im zu seinner rechten seiten. versetzt er dir das furbasz. so volg mit deinem rechten schennckel hinnach. vnnd zwirch Im zu seinner Lincken seiten. seines kopfs. zwircht er dir also zu baiden seiten. so sitz Im krumb auf sein schwert. vnnd schneid Im zu seinnem haupt.
 
| '''[22r] Ein obers hengen von baiden seitten.'''
 
| '''[22r] Ein obers hengen von baiden seitten.'''
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, So stand mit deinem rechten fuß vor, und halt dein schwert an deiner rechten seitten mit dem gehiltz vor deinem haubt, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und wind Im aus dem hengen in sein gesicht mit Creutzweisen henden mit deinem ort. Windt er dir den ort also ein zu dem gesicht, und du auch in dem hengen gegn Im steest, deinen rechten fuß fürgesetzt -, so volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und verscheub Im das winden mit gecreutzgiten henden mit deiner langen schneide auff dein rechte seitten, laß die schwech deines schwerts lauffen, und haw Im oben ein. Versetzt er dir das, so Zwirch Im zu seiner rechten seitten. Versetzt er dir das fürbaß, so volg mit deinem rechten schenckel hinnach, unnd zwirch Im zu seiner linggen seitten seines kopffs. Zwircht er dir also zu baiden seitten, so sitz Im krumb auff sein schwert, und schneid In zu seinem haubt.  
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, So stand mit deinem rechten fuß vor, und halt dein schwert an deiner rechten seitten mit dem gehiltz vor deinem haubt, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und wind Im aus dem hengen in sein gesicht mit Creutzweisen henden mit deinem ort. Windt er dir den ort also ein zu dem gesicht, und du auch in dem hengen gegn Im steest, deinen rechten fuß fürgesetzt -, so volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und verscheub Im das winden mit gecreutzgiten henden mit deiner langen schneide auff dein rechte seitten, laß die schwech deines schwerts lauffen, und haw Im oben ein. Versetzt er dir das, so Zwirch Im zu seiner rechten seitten. Versetzt er dir das fürbaß, so volg mit deinem rechten schenckel hinnach, unnd zwirch Im zu seiner linggen seitten seines kopffs. Zwircht er dir also zu baiden seitten, so sitz Im krumb auff sein schwert, und schneid In zu seinem haubt.  
Line 695: Line 695:
 
|  
 
|  
 
| '''[47v] Ein ort gögen ainnem obern nachraisen.'''
 
| '''[47v] Ein ort gögen ainnem obern nachraisen.'''
'''Item wann du zu dem''' Mann kompst. so  schickh dich also. stee mit deinnem rechten fuosz vor. das dein lannge schneid ubersich gewenndt sey. das gehultz vor deinnem haupt vnnd fier Im den ort gogen. seinnem gesicht oder. auf seinnen hals. fiert er dir seinnen Ort also gegen deinnem gesicht. oder der prust. so stee mit deinnem Lincken fuosz vor. vnnd raiss Im oben lanng nach zu seinem kopff. mit ausgereckten Armen. volg. mit deinnem rechten fuosz hinnach. vnnd winnd dich Inn das hanngent ort. haw Im damit wider oben lanng ein zu seinner rechten seiten. hawt er dir also ein. so versetz Im das mit deinner lanngen schneid. trit mit deinnem Lincken fuosz hinnach. vnd haw In mit der zwirch nach seiner rechten seiten seines kopff. versetzt er dir die zwirch. so zuckh deinnen haw. vnd haw Im behend wider ein. hawt er also zwifach auf dich. so trit Im mit ainem falschen trit. ausz seinem haw. auf dein Linncken seiten. vnd haw Im zu der Rechten.
+
'''Item wann du zu dem''' Mann kompst. so  schickh dich also. stee mit deinnem rechten fuosz vor. das dein lannge schneid ubersich gewenndt sey. das gehultz vor deinnem haupt vnnd fier Im den ort gogen. seinnem gesicht oder. auf seinnen hals. fiert er dir seinnen Ort also gegen deinnem gesicht. oder der prust. so stee mit deinnem Lincken fuosz vor. vnnd raiss Im oben lanng nach zu seinem kopff. mit ausgereckten Armen. volg. mit deinnem rechten fuosz hinnach. vnnd winnd dich Inn das hanngent ort. haw Im damit wider oben lanng ein zu seinner rechten seiten. hawt er dir also ein. so versetz Im das mit deinner lanngen schneid. trit mit deinnem Lincken fuosz hinnach. vnd haw In mit der zwirch nach seiner rechten seiten seines kopff. versetzt er dir die zwirch. so zuckh deinnen haw. vnd haw Im behend wider ein. hawt er also zwifach auf dich. so trit Im mit ainem falschen trit. ausz seinem haw. auf dein Linncken seiten. vnd haw Im zu der Rechten.
 
| '''[26v] Ein ort gegen ainem obern Nachreissen.'''
 
| '''[26v] Ein ort gegen ainem obern Nachreissen.'''
 
Item wann du zu dem Mann kombst, so schick dich also. Stee mitdeinem rechten fuß vor, das dein lange schneid übersich gewendt sey, das gehiltz vor deinem haubt, und fuer Im den ort gegen seinem gsicht, oder auf seinen hals. Fuert er dir seinen ort also gegen deinem gesicht oder der prust, so stee mit deinem linggen fuß vor, und raiß Im oben lang nach zu seinem kopff mit aufgeweckten armen, volg mit deinem rechten fuß hinnach, und wind dich in das hangend ort, haw Im damit wider oben lang ein zu seiner rechten seitten. Hawt er dir also ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid, tritt mitt deinem linggen fuß hinnach, und haw In mit der Zwirch nach seiner rechten seitten seines kopffs. Versetzt er dir die Zwirch, so zuck deinen haw, und haw Im behend wider ein. Hawt er also zwifach auff dich, so tritt Im mit ainem falschen tritt aus seinem haw auff dein lingge seitten, und haw Im zu der rechten.
 
Item wann du zu dem Mann kombst, so schick dich also. Stee mitdeinem rechten fuß vor, das dein lange schneid übersich gewendt sey, das gehiltz vor deinem haubt, und fuer Im den ort gegen seinem gsicht, oder auf seinen hals. Fuert er dir seinen ort also gegen deinem gesicht oder der prust, so stee mit deinem linggen fuß vor, und raiß Im oben lang nach zu seinem kopff mit aufgeweckten armen, volg mit deinem rechten fuß hinnach, und wind dich in das hangend ort, haw Im damit wider oben lang ein zu seiner rechten seitten. Hawt er dir also ein, so versetz Im das mit deiner langen schneid, tritt mitt deinem linggen fuß hinnach, und haw In mit der Zwirch nach seiner rechten seitten seines kopffs. Versetzt er dir die Zwirch, so zuck deinen haw, und haw Im behend wider ein. Hawt er also zwifach auff dich, so tritt Im mit ainem falschen tritt aus seinem haw auff dein lingge seitten, und haw Im zu der rechten.
Line 706: Line 706:
 
|  
 
|  
 
| '''[48r] Ainn zücken vonn baiden seiten.'''
 
| '''[48r] Ainn zücken vonn baiden seiten.'''
'''Item haw dich also Inn''' das zuckhen. das dein Lincker Fuos vor stee. vnnd haw Im zu der rechten seiten. mit gecreitzgiten armen. Inn dem wind dein Schwert. an deinn rechten seiten. trit mit deinnem Rechten fuosz hinnein. vnnd haw dich Inn das vnnder zucken. das dein gehultz vor deinnem haupt stee. der ort gegen dem Mann. Stastu. dann also gegen Im mit deinnem rechten fuosz vor. das die lanng schneid gogen Im steet. mit gestrackten armen. so henng. auf dein rechten seiten. volg mit deinnem Lincken schennckel hinnach. vnnd haw Im oben zu der schaitel. versetzt er dir den haw. so haw. dich Inn die zwirch auf sein Linncken seiten dem kopff zu. zwircht er dir also zu deiner Linncken seiten. so setz Im das ab. mit deinner kurtzen schneid. volg mit dem Linckhen fuosz hinnach. vnd haw Im nach seinnem rechten Arm. versetzt er dir das. so winnd Im nach seinnem gesicht. windt er dir also ein. so verscheub Im das mit deiner Lanngen schneid. volg mit dem rechten fuosz hinnach vnnd haw Im zu der obern Plosse.
+
'''Item haw dich also Inn''' das zuckhen. das dein Lincker Fuos vor stee. vnnd haw Im zu der rechten seiten. mit gecreitzgiten armen. Inn dem wind dein Schwert. an deinn rechten seiten. trit mit deinnem Rechten fuosz hinnein. vnnd haw dich Inn das vnnder zucken. das dein gehultz vor deinnem haupt stee. der ort gegen dem Mann. Stastu. dann also gegen Im mit deinnem rechten fuosz vor. das die lanng schneid gogen Im steet. mit gestrackten armen. so henng. auf dein rechten seiten. volg mit deinnem Lincken schennckel hinnach. vnnd haw Im oben zu der schaitel. versetzt er dir den haw. so haw. dich Inn die zwirch auf sein Linncken seiten dem kopff zu. zwircht er dir also zu deiner Linncken seiten. so setz Im das ab. mit deinner kurtzen schneid. volg mit dem Linckhen fuosz hinnach. vnd haw Im nach seinnem rechten Arm. versetzt er dir das. so winnd Im nach seinnem gesicht. windt er dir also ein. so verscheub Im das mit deiner Lanngen schneid. volg mit dem rechten fuosz hinnach vnnd haw Im zu der obern Plosse.
 
| '''[27r] Ein zucken von baiden seitten.'''
 
| '''[27r] Ein zucken von baiden seitten.'''
 
Item haw dich also in das zucken das dein lingger fuß vorstee, und haw Im zu der rechten seitten mit gecreutzgiten armen. In dem wind dein Schwert an dein rechte seitten, tritt mit deinem rechten fuß hinein, und haw dich in das under zucken, das dein gehiltz vor deinem haubt stee, der ort gegen dem mann. Steest du dann also gegen Im mit deinem rechten fuß vor, das die lang schneid gegen Im stet mit geschrencktenn armen, so heng auff dein rechte seittenn, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw Im oben zu der schaittel. Versetzt er dir den haw, so haw dich in die Zwirch auff sein lingge seitten dem kopff zu. Zwircht er dir also zu deiner linggen seitten, so setz Im das ab mit deiner kurtzen schneid, volg mit dem linggen fuß hinnach, und haw Im nach seinem rechten arm. Versetzt er dir das, so wind Im nach seinem gsicht. Wendt er dir also ein, so verscheub Im das mit deiner langen schneid. Volg mit dem rechten fuß hinnach unnd haw Im zu der oberen plösse.
 
Item haw dich also in das zucken das dein lingger fuß vorstee, und haw Im zu der rechten seitten mit gecreutzgiten armen. In dem wind dein Schwert an dein rechte seitten, tritt mit deinem rechten fuß hinein, und haw dich in das under zucken, das dein gehiltz vor deinem haubt stee, der ort gegen dem mann. Steest du dann also gegen Im mit deinem rechten fuß vor, das die lang schneid gegen Im stet mit geschrencktenn armen, so heng auff dein rechte seittenn, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw Im oben zu der schaittel. Versetzt er dir den haw, so haw dich in die Zwirch auff sein lingge seitten dem kopff zu. Zwircht er dir also zu deiner linggen seitten, so setz Im das ab mit deiner kurtzen schneid, volg mit dem linggen fuß hinnach, und haw Im nach seinem rechten arm. Versetzt er dir das, so wind Im nach seinem gsicht. Wendt er dir also ein, so verscheub Im das mit deiner langen schneid. Volg mit dem rechten fuß hinnach unnd haw Im zu der oberen plösse.
Line 717: Line 717:
 
|  
 
|  
 
| '''[53v] Schrannckhüt von baiden seiten.'''
 
| '''[53v] Schrannckhüt von baiden seiten.'''
'''Item so du''' Also Inn der Schrannckhut ligst. mit geschrennckten Armen. Das dein Linncker fuosz vorstat. vnnd er dir oben zu dem kopff hawt. so volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd Nimb seinnen haw mit deinner kurtzen schneidin hinweckh. haw Im damit oben zu der schaitel. stastu dann auch gogen Im Inn der schrannckhut. vnnd dein Linncker fuosz vorsteet. so trit mit deinnem Rechten fuosz hinnder deinnen Linncken. vnd setz Im den haw ab mit deinner lanngen schneidin. winnd Im zu seinnem hals so magstu In schneiden oder Reiszen wie du wildt. will er dich dann schneiden. so volg mit deinnem Linncken schenckel hinnach. vnd Haw. Im mit der zwirch zu seinner linncken seiten seinnes kopfs. versetzt er dir die. so haw Im mit gecreitzgiten Armen nach seinner rechten seiten. hawt er dir also ein. so versetz Im das mit deinner langen schneid. Indes brauch haw. stich oder schnit von ainner seiten zu der anndern.
+
'''Item so du''' Also Inn der Schrannckhut ligst. mit geschrennckten Armen. Das dein Linncker fuosz vorstat. vnnd er dir oben zu dem kopff hawt. so volg mit deinnem Rechten fuosz hinnach. vnnd Nimb seinnen haw mit deinner kurtzen schneidin hinweckh. haw Im damit oben zu der schaitel. stastu dann auch gogen Im Inn der schrannckhut. vnnd dein Linncker fuosz vorsteet. so trit mit deinnem Rechten fuosz hinnder deinnen Linncken. vnd setz Im den haw ab mit deinner lanngen schneidin. winnd Im zu seinnem hals so magstu In schneiden oder Reiszen wie du wildt. will er dich dann schneiden. so volg mit deinnem Linncken schenckel hinnach. vnd Haw. Im mit der zwirch zu seinner linncken seiten seinnes kopfs. versetzt er dir die. so haw Im mit gecreitzgiten Armen nach seinner rechten seiten. hawt er dir also ein. so versetz Im das mit deinner langen schneid. Indes brauch haw. stich oder schnit von ainner seiten zu der anndern.
 
| '''[32v] Schranckhut von baiden seitten.'''
 
| '''[32v] Schranckhut von baiden seitten.'''
 
Item so du also in der Schranckhut ligst mit gestreckten armen, das dein lingger fuß vorsteet, unnd er dir oben zu dem kopff hawt, so volg mit deinem rechten fuß hinnach, und nimb seinen haw mitt deiner kurtzen schneiden hinwegk, haw Im damit oben zu der schaittel. Steest du dann auch gegen Im Inn der Schranckhut, und dein lingger fuß vorsteet, so tritt mit deinem rechten fuß hinder deinen linggen, unnd setz Im den haw ab mit deiner langen schneiden, wind Im zu seinem hals, so magst du In schneiden oder reissen wie du wilt. Will er dich dann schneiden, so volg mit deinem linggen schenckel hinnach, unnd haw Im mit der Zwirch zu seiner linggen seitten seines kopfs. Versetzt er dir das, so haw Im mit gecreutzgiten armen nach seiner rechten seitten. Hawt er dir also ein, so versetz im das mitt deiner langen schneid. In des brauch haw, stich oder schnit, von ainer seitten zu der anderen.
 
Item so du also in der Schranckhut ligst mit gestreckten armen, das dein lingger fuß vorsteet, unnd er dir oben zu dem kopff hawt, so volg mit deinem rechten fuß hinnach, und nimb seinen haw mitt deiner kurtzen schneiden hinwegk, haw Im damit oben zu der schaittel. Steest du dann auch gegen Im Inn der Schranckhut, und dein lingger fuß vorsteet, so tritt mit deinem rechten fuß hinder deinen linggen, unnd setz Im den haw ab mit deiner langen schneiden, wind Im zu seinem hals, so magst du In schneiden oder reissen wie du wilt. Will er dich dann schneiden, so volg mit deinem linggen schenckel hinnach, unnd haw Im mit der Zwirch zu seiner linggen seitten seines kopfs. Versetzt er dir das, so haw Im mit gecreutzgiten armen nach seiner rechten seitten. Hawt er dir also ein, so versetz im das mitt deiner langen schneid. In des brauch haw, stich oder schnit, von ainer seitten zu der anderen.
Line 728: Line 728:
 
|  
 
|  
 
| '''[72r] Ein oberhaw mit ainem Einschieszen.'''
 
| '''[72r] Ein oberhaw mit ainem Einschieszen.'''
'''Item wann du''' mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. so stee mit deinnem Linncken fuosz vor. vnnd haw Im den oberhaw starckh von oben ein zu seinem kopff. versetzt er dir den haw. so winnd Im dein kurtze schneid an seinnen hals. vnnd haw Indes behennd mit gecreitzgiten armen widerumb zu seinner rechten seiten sein seinnes kopffs. mit der zwirch. hawt er die zwirch also gogen dir. so versetz Im die mit deinner Lanngen schneid. vnnd trit mit deinnem Linncken fuosz fur seinnen Linncken Innwenndig Indes lasz deinn linncken hannd von deinnem knopff vnnd greiff Im nach seiner lincken kniepug. heb damit fast vbersich. vnnd scheusz Im dein kurtze schneid vber seinne baid arm. scheub oben vast von dir. so magstu In werffen. begert er dich also zuwerffen. so schneid starkh oben nider. so muosz Er dich lassen. Indes winnd dich Inn das hanngend ort. vnnd trit mit deinnem rechten schenckel hinnach vnnd haw Im nnach seinem rechten Ohr.
+
'''Item wann du''' mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. so stee mit deinnem Linncken fuosz vor. vnnd haw Im den oberhaw starckh von oben ein zu seinem kopff. versetzt er dir den haw. so winnd Im dein kurtze schneid an seinnen hals. vnnd haw Indes behennd mit gecreitzgiten armen widerumb zu seinner rechten seiten sein seinnes kopffs. mit der zwirch. hawt er die zwirch also gogen dir. so versetz Im die mit deinner Lanngen schneid. vnnd trit mit deinnem Linncken fuosz fur seinnen Linncken Innwenndig Indes lasz deinn linncken hannd von deinnem knopff vnnd greiff Im nach seiner lincken kniepug. heb damit fast vbersich. vnnd scheusz Im dein kurtze schneid vber seinne baid arm. scheub oben vast von dir. so magstu In werffen. begert er dich also zuwerffen. so schneid starkh oben nider. so muosz Er dich lassen. Indes winnd dich Inn das hanngend ort. vnnd trit mit deinnem rechten schenckel hinnach vnnd haw Im nnach seinem rechten Ohr.
 
| '''[51r] Ein oberhaw mit ainem einschiessen.'''
 
| '''[51r] Ein oberhaw mit ainem einschiessen.'''
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, So stee mit deinem linggen fuß vor, und haw Im den oberhaw starck von oben ein zu seinem kopff. Versetzt er dir den haw, so wind Im dein kurtze schneid an seinen hals, unnd haw in des behend mit gekreutzgiten armen widerumb zu seiner rechtenn seitten seines kopffs mit der zwirch. Hawt er die zwirch also gegen dir, so versetz Im die mit deiner lang schneid, und trit mit deinem linggen fuß für seinen lingken Inwendig. In des laß dein lingge hand von deinem knopff, und greiff Im nach seiner linggen kniepug, heb damit vast übersich, unnd scheuß Im dein kurtze schneid über seine baid arm, scheub oben vast von dir, so magst du In werffen. Begert er dich also zuwerffen, so schneid starck von oben wider, so muß er dich lassen. In des wind dich in das hangend ort, und tritt mit deinem rechten schenckel hinnach, und haw Im nach seinem rechten or.
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, So stee mit deinem linggen fuß vor, und haw Im den oberhaw starck von oben ein zu seinem kopff. Versetzt er dir den haw, so wind Im dein kurtze schneid an seinen hals, unnd haw in des behend mit gekreutzgiten armen widerumb zu seiner rechtenn seitten seines kopffs mit der zwirch. Hawt er die zwirch also gegen dir, so versetz Im die mit deiner lang schneid, und trit mit deinem linggen fuß für seinen lingken Inwendig. In des laß dein lingge hand von deinem knopff, und greiff Im nach seiner linggen kniepug, heb damit vast übersich, unnd scheuß Im dein kurtze schneid über seine baid arm, scheub oben vast von dir, so magst du In werffen. Begert er dich also zuwerffen, so schneid starck von oben wider, so muß er dich lassen. In des wind dich in das hangend ort, und tritt mit deinem rechten schenckel hinnach, und haw Im nach seinem rechten or.
Line 739: Line 739:
 
|  
 
|  
 
| '''[74v] Einn ausswenndiger Armpruch.'''
 
| '''[74v] Einn ausswenndiger Armpruch.'''
'''Item wann du''' mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. So  schickh dich also. stee mit deinnem rechten fuosz vor. vnnd haw Im oben mit der zwirch zu dem kopff. hawt er dirm also die zwirch. vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorstast. so versetz Im die mit deinner Lanngen schneid. Indes lasz dein schwert fallen greiff mit deinner rechten hannd an seinnen rechten Elenpogen. vnnd mit deinner Linncken vornen bey seinner rechten. wennd dich damit auf dein rechten seiten. so prichstu Im den Arm auszwenndig. will er dir den Arm also prechen. so lasz deinn schwert auch fallen. vnnd setz Im dein linncke hand an seinnen rechten Elenpogen. so prichstu Im den arm auch ab. Indes greiff Im nach seinnem rechten schennckel. mit deinner rechten hannd. vnnd mit deinner Linncken umb seinnen leyb hinnumb auf sein rechte. seiten. heb damit vbersich so wirfstu In.
+
'''Item wann du''' mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. So  schickh dich also. stee mit deinnem rechten fuosz vor. vnnd haw Im oben mit der zwirch zu dem kopff. hawt er dirm also die zwirch. vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorstast. so versetz Im die mit deinner Lanngen schneid. Indes lasz dein schwert fallen greiff mit deinner rechten hannd an seinnen rechten Elenpogen. vnnd mit deinner Linncken vornen bey seinner rechten. wennd dich damit auf dein rechten seiten. so prichstu Im den Arm auszwenndig. will er dir den Arm also prechen. so lasz deinn schwert auch fallen. vnnd setz Im dein linncke hand an seinnen rechten Elenpogen. so prichstu Im den arm auch ab. Indes greiff Im nach seinnem rechten schennckel. mit deinner rechten hannd. vnnd mit deinner Linncken umb seinnen leyb hinnumb auf sein rechte. seiten. heb damit vbersich so wirfstu In.
 
| '''[53v] Ein außwendiger armbruch.'''
 
| '''[53v] Ein außwendiger armbruch.'''
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so schick dich also, Stee mit deinem rechten fuß vor, und haw Im oben mit der zwirch zu dem kopff. Hawt er dir dann also die zwirch, unnd du mitt deinem rechten fuß vorsteest, so versetz Im die mit deiner langen schneid. In des laß dein schwertt fallen, greiff mit deiner rechten hand an seinen rechten elnbogen, und mit deiner lingken vornen bey seiner rechten, wend dich damit auff dein rechte seitten, so brichst du Im den arm außwendig. Will er dir den arm also brechen, so laß dein schwert auch fallen, unnd setz Im dein lingge hand an seinen rechten elnbogen, so brichst du Im den arm auch ab. In des greiff Im nach seinem rechten schenckell mit deiner rechten hand, unnd mit deiner linggen umb seinen leib hinumb auff sein rechte seitte, heb damit übersich so wurfst du In.
 
Item wann du mit dem zufechten zu dem mann kombst, so schick dich also, Stee mit deinem rechten fuß vor, und haw Im oben mit der zwirch zu dem kopff. Hawt er dir dann also die zwirch, unnd du mitt deinem rechten fuß vorsteest, so versetz Im die mit deiner langen schneid. In des laß dein schwertt fallen, greiff mit deiner rechten hand an seinen rechten elnbogen, und mit deiner lingken vornen bey seiner rechten, wend dich damit auff dein rechte seitten, so brichst du Im den arm außwendig. Will er dir den arm also brechen, so laß dein schwert auch fallen, unnd setz Im dein lingge hand an seinen rechten elnbogen, so brichst du Im den arm auch ab. In des greiff Im nach seinem rechten schenckell mit deiner rechten hand, unnd mit deiner linggen umb seinen leib hinumb auff sein rechte seitte, heb damit übersich so wurfst du In.
Line 794: Line 794:
 
by [[Keith Myers]]
 
by [[Keith Myers]]
 
! width=350 | [[New Kunstliches Fechtbuch (Jakob Sutor)|1612 Edition]]
 
! width=350 | [[New Kunstliches Fechtbuch (Jakob Sutor)|1612 Edition]]
by [[Marlon Hoess-Boettger]]
+
by [[Marlon Boettger]]
  
 
|- valign=top
 
|- valign=top
Line 828: Line 828:
 
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Theodori Verolini]]'s Treatise (1679)</span>
 
| title    = <span style="font-size:130%;">[[Theodori Verolini]]'s Treatise (1679)</span>
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
 
| titlestyle= background:#f2f2f2; border:1px solid #aaaaaa; padding:10px; text-align:center; vertical-align:middle; width:60%;
| bodystyle = font-size:100%; min-width:76em;
+
| bodystyle = display:block; width:76em;
 
}}
 
}}
 
{{#lst: Theodori Verolini | credits1 }}
 
{{#lst: Theodori Verolini | credits1 }}
Line 836: Line 836:
  
 
== Video Interpretations ==
 
== Video Interpretations ==
* [https://www.youtube.com/watch?v=ln94E9AGYTc Anton Kohutovič]
+
 
* [https://www.youtube.com/watch?v=a_zyA1ln7vA Hugh Knight]
+
<div style="float:left; margin:0 1em 1em 0;">
 +
{{#widget:YouTube|id=ln94E9AGYTc}}
 +
<p>Anton Kohutovič, Gesellschaft Lichtenawers</p>
 +
</div>
 +
<div style="float:left; margin:0 1em 1em 0;">
 +
{{#widget:YouTube|id=DO51JG3bdnE}}
 +
<p>Eric White, New Jersey Historical Fencing Association</p>
 +
</div>
 +
<div style="float:left; margin:0 1em 1em 0;">
 +
{{#widget:YouTube|id=a_zyA1ln7vA}}
 +
<p>Hugh Knight, Die Schlachtschule</p>
 +
</div>
 +
<div style="float:left; margin:0 1em 1em 0;">
 +
{{#widget:YouTube|id=JLO7rFkyseo}}
 +
<p>Philippe Willaume, School of Traditional Medieval Fencing</p>
 +
</div>
  
 
== References ==
 
== References ==
  
{{reflist}}
+
{{reflist|2}}
 
+
__FORCETOC__
 
[[Category:Strikes]]
 
[[Category:Strikes]]
 
[[Category:German Strikes]]
 
[[Category:German Strikes]]
 
[[Category:Hauptstucke]]
 
[[Category:Hauptstucke]]
 
[[Category:Vier Versetzen]]
 
[[Category:Vier Versetzen]]
 +
[[Category:German_Strikes_(Meyer)]]

Latest revision as of 05:22, 8 July 2021

The Twerhaw (Twerchaw, Twirhaw, Twirchhaw, Zwerhaw, Zwerchhaw; "Thwarting Hew" or "Crosswise Hew") is one of the several hidden strikes mentioned in Johannes Liechtenauer's Recital on unarmored long sword fencing.

Primary Sources

Video Interpretations

Anton Kohutovič, Gesellschaft Lichtenawers

Eric White, New Jersey Historical Fencing Association

Hugh Knight, Die Schlachtschule

Philippe Willaume, School of Traditional Medieval Fencing

References

  1. 1.0 1.1 Corrected from »Twir«.
  2. haust
  3. The page is clipped. only 'hew' remains. This manuscript spells 'haupte' as 'hewpte'
  4. twer: noun: something that gets in the way, something that cuts across something else, something that crosses. verb: to twist, to twirl, to turn obliquely in relation to something
  5. "Hew" is inserted in the margin.
  6. alt: directly, immediately
  7. "and binds strongly on your sword therewith" omitted from the Kraków.
  8. "Stand with… shoulder, and" omitted from the Dresden.
  9. 9.0 9.1 9.2 9.3 9.4 9.5 9.6 9.7 Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named word-d
  10. 10.0 10.1 10.2 10.3 10.4 10.5 10.6 10.7 Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named clause-d
  11. D. "thwart".
  12. 12.0 12.1 Alternately, wiederhalten: to struggle or resist.
  13. Word omitted from the Glasgow, the Rostock, and the Salzburg.
  14. "Or otherwise" omitted from the Salzburg.
  15. "-Cut" omitted from the Dresden, the Glasgow, and the Rostock.
  16. Clause omitted from the Dresden; struck out in the Rostock.
  17. Clause omitted from the Dresden and the Rostock.
  18. Codex Speyer (MS M.I.29), f 21v
  19. R. "wind".
  20. "With the over-hew" omitted from the Glasgow.
  21. R. unternn: "lower".
  22. "Next to" omitted from the Rostock.
  23. 23.0 23.1 Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named the-d
  24. Glasgow adds albeg: "always, continually".
  25. Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named line-d
  26. G. "Guard yourself displacing crossed in front".
  27. D. instead continues "that the four displacings, they are the four hews".
  28. Setzen", possibly a shortening of versetzen, "displaces".
  29. 29.0 29.1 Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named word-g
  30. D. "oxen".
  31. S. other.
  32. "they allow the... do not parry" omitted from the Dresden and Glasgow.
  33. S. Item
  34. R. "This is when one displaces your over-hew"; S. "If your over-hew is parried and it comes nearing upon him".
  35. D. "in front of".
  36. G., S. versetzte: "shifted, misplaced, displaced, parried".
  37. Word omitted from the Dresden, the Glasgow, and the Rostock.
  38. Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named clause-drs
  39. 39.0 39.1 Codex Speyer (MS M.I.29), f 31r
  40. Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named word-dg
  41. "And wrench… his below" omitted from the Dresden and the Glasgow.
  42. "The head" omitted from the Salzburg.
  43. Clause omitted from the Dresden and the Salzburg.
  44. S. "also".
  45. Cite error: Invalid <ref> tag; no text was provided for refs named di-d
  46. G. mit dem schwert: "with the sword".
  47. D. "grasp with the sword".
  48. G. magst: "may".
  49. G. "the".
  50. Leger - guards
  51. Versetzen - parrying