Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/46

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Bruch.

Fall ihn hinden an zu ringenn.

Wider bruch.

Stich ihm durch die beyn zu den hoden.

Duppel stich.

Stich ihm von oben zu seinem gesicht / das er deinen stich nitt fahe / Den andern tritt und stich mit verkerter handt / auch vonn oben / darmit du ein versatzung hast / im wegk nehmen laß kurtz ab lauffen / so gewinnestu einen gewissen streych.

Ansetzen.

Du solt ansetzen /
An vier enden ihn letzen.

Laß dich an die hut des Stier oder Eber / Hawt oder sticht er oben zu / von der rechten / so scheuß ihm das lang ort zur nähsten blösse der lincken seitten / setz ihm alweg also an / Also auch an der andern seiten / und von unden. Also wann er auffgeht / fall ihm zu der nähsten blösse / Arbeit also bederseits.

Nachreysen.

Setz deinn lincken fuß vür / und steh in der hut Lug ins landt / Lug eben was er gegen dir ficht / Spring seinem streych nach / mit einem haw zur öbern blösse.

Fert er bald wider uff / bleib auff seinem messer / Ist er hart / so spring beseits / treff ihn zugleich / Hab der empfindung acht / ob er hart oder weych.

Schlegt er auß der Versatzung mit dem Entrüsthaw zu deiner rechten / so komm In des mit dem Entrüsthaw vornen under sein messer / gegen seinr lincken / ann hals / Schneid / oder far auff mit dem ghültz / und senck das ort in sein angsicht oder brust / treib