Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/25

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Beschluß des langen Schwerdts.
Wer wol bricht /
Und endtlich bericht /
Bricht besunder /
Jeglichs in drei wunder.
Wer recht wol hengt /
Und winden recht mitt brengt /
Und winden achtet /
Mit rechten sinnen betrachtet /
Und so ihr eine /
Der winden selb trit ich meyne /
So sind ihr zweintzig
Und vier / zäl sie eintzig /
Von baiden seitten /
Acht winden / damit ler streiten /
Brüff die gferte /
Weych oder hertte.

Zu dem kurtzen Schwerdt.

Das kurtz schwerdt dich bericht /
Wer gegen dir sticht /
Mit deinem schilt /
Wiltu einen machen milt /
Fünff ler /
Die mit rechten sinnen ker /
Zwen auff der rechten /
Darmit ler fechten /
Sovil auff der lincken /
Schick dich nit einwencken /
Und vor einem
Laß dir nit vermeynen.
Ist einer oben /
Bleib unden / thu ich loben.
Mit deinem schilt lern absetzen /
Wind ein / wilt meister letzen
Leßt er das /
Greif zwischen die beyn / nit laß.
Trit bricht /
Was man macht / er zunicht.
Ob er dir oben remt /
Greiff schwert / far in die mit / der würdt beschemt.
Durchgeh kumpt dir einer unden /
Setz ab / greiff zu dem hals / so magstu ihn wunden.
Stangen / schwert / mach winden in /
Bring knopff zusamen / so hastu gewin.
Von beden seitten lern inwinden
So magstu kunst finden.
Nicht halt dich zu nahet /
Das du nit werdest ergahet.
Schnelliglich volg / so du es ersihest /
Damit du ein betriegest.