Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/358

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Das ander

WAnn du auff obgedachte form / mit beyden Wehren fúr den Mann kommest / so lasse eylents dein Dolchen vornen sincken / vnd zůcke dein Wehr vmb dein Kopff / Hauwe jhm also oberhalb deinem Arm Schlims vberort durch sein Rechte achsel / zů solchem hauw trit mit deinem Lincken fůß zů jhm / vnd fahre hiemit behendiglich mit deinem vberzwerchen Dolchen wider auff / mit außgestrecktem Arm fúr dein gesicht / dieweil du aber also mit deinem Dolchen aufffehrest / so Stich jhm mit deinem Rappier vnder demselbigen ernstlich vnd starck zům Bauch / wirstu aber vnder des gewahr / das er dir den Stich abtragen vnd versetzen will / so zůcke dein Wehr eylents gegen deiner Lincken seiten vndersich / von derselbigen deiner Lincken seiten schlage jhm mit flacher klingen starck vnder deinem Dolchen wider sie seine / auff das du jhm die selbige etwas betheubest vnd ausschlagest / vnd Stich jhm dieweil er sich bemúhet sein Wehr in voller gewalt zů erhalten / oder von gemeltem außschlagen zů erholen / eylents gerad fúr dir hin der nechsten Blóß zů.

Das dritte.

IM zůfechten Sticht er dir von seiner Rechten gegen deiner Lincken vnden her / so versetze jhm seinen stich mit deinem Dolchen von dir vndersich ab / in dem vnd dieweil du also versetzest / so Stich jhm von oben hinein gegen seinem gesicht / vnd mercke vnd des fleissig / als bald er mit seinem Dolchen deinem Stich entgegen (den zů versetzen) aufffehret / so wechsel mit dem vorderen ort neben seinem Lincken arm vnden durch / vnd Stich jhm zwischen seinen beiden Wehren inwendig zů seinem leib / versetzet er dir solches abermals / so zůcke dein Rappier zů ruck wider ab / vnnd Stich jm von Oben zwischen seinen beiden Armen hinenin / vnd brich mit solchem stich vndersich gegen deiner Lincken zwischen seinen beiden Wehren durch auß / in dem du aber also außreyssest / so weiche mit deinem Dolchen zů ruck / neben deiner Lincken seiten hindersich / damit du nach ende des außreisses vngehindert mit deinem Rappier zů Lincken seyten ankommen kónnest / von welcher Lincken seiten reisse mit halber schneide / sampt einem zůtrit deines Lincken fusses / gegen seiner vnd deiner Rechten seyten durch seien beide Wehren starck auß / vnd fahre mit deinem Dolchen / deinem Rappier behendiglich nach / auch ans seine Rappiers klingen / vnnd halte jhm dieselbige so lange auff / biß du ihn ober oder vnderhalb deinem Dolchen mit einem stich Erlangen