Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/357

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Exempel.

IM zůfechten wann du deine beiden Wehren nach oben fúrgemalter gestalt / mit ein wenig vndersich gesenckt vnd außgestrecktem Armen fúr dir her fúhrest / so Hauwe jhm eylents ehe dann er sich des versehen het / mit einem noch fernern zůsprung deines Rechten fusses / gerad von Oben nider / schnits weiß in einem zůg durch sein gesicht / hie zwischen dieweil du also herab hauwest / so fahre mit deinem Dolchen vbersich fúr dein gesicht / mit disem Hauw reitzestu ihn / das er ohn zweiffel der Blósse behendiglich es sey mit Hauwen oder stechen zů eylen wirdt / Derhalben als bald er her Sticht oder Hauwet / so fahre mit Langer schneide / vnd vberzwercher klingen ausserhalb deinem Dolchen vbersich / mit welchem vbersich fahren / du jhme seine herfliegende klingen vbersich ausschlagen solt / demnach dieweil sein klingen noch auff die deine rúhret / mit deinem Lincken Fůß etwas gegen seiner Rechten seiten zů jhm thretten / vnd hiemit behendt vnder deinem Dolchen durch / ausserhalb seinem Rechten Arm gegen seinem gesicht stechen / in solchem hinein stechen / wende dein Gefeß oder Lange schneide wol vbersich gegen deiner Lincken / vnd Hauwe jhm als dann dieweil er den stich abtragen vnd versetzen will / außwendig zů seinem fúrgesetzten Rechten bein / vnd bewahr dich in dessen fleissig mit ausgestrecktem Dolchen / wann du nun durch solchen hauw in die Rechte Vnderhůt mit deiner Wehr ankomen bist / so fahre von derselbigen / vberzwerchem Wehr ausserhalb vor deinem Dolchen / behend wider vbersich / auff das du deine beyde klingen mit außgestreckten Armen kreutzweiß vor dein gesicht bekomest / zů dem / dieweil du mit deiner klingen also auß der Vnderhůt vbersich farest / so trit mit deinem Lincken fůß wider zů ruck.

Wie ich dich nun disen Oberhauw jm Vor ihn damit auff zůbringen / hab lernen hauwen / also soltu auch die andern drey / nemlich den schlimen vberzwerchen / oder den von vnden von deiner Rechten / gegen seiner Lincken Hauwen lernen / vnd das hoch oder nider gegen seinem leib durch / an welchem glid du ihn am besten trauwest zů erlangen / vnd dieweil du deren gedachten Háuw einen gegen seinem leib durch hauwest / dieselbige weil fahr auch gleichfals wie vor dich zů beschútzen / mit deinem Dolchen auff / so bald du nun deren háuw einen gegen seiner Lincken durchgehauwen hast / so fahre abermals mit deiner Wehr ausserhalb deinem Dolchen / seine herfliegenden klingen abzuwenden / vbersich wie oben / vnd volfúre als dann den stich sampt dem Fůßhauw / vnd ende solches wie oben / oder nach gelegenheit.