Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/33

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Ochs.

DEr Obertheil am Man wirt dem Ochsen zugetheilt, unnd wie dasselbige zwey quatier hat, das Rechte und Lincke, also kan man auch das Leger des Ochsens in zwey theil, nemlich den Rechten unnd Lincken abtheilen. Der rechte Ochs wirdt nun also gemacht, stehe mit deinem Lincken fuß vor, halt das Schwerdt mit dem Hefft neben deinem Kopff, zur Rechten Seiten in der höhe, das dein vorder ort dem Man gegen dem gesicht stehe. Zum Lincken Ochsen schick dich disem zugegen, nemlich trit mit dem Rechten fuß vor, halt dein Schwerdt mit dem Hefft neben deinem Kopff zur Lincken seiten wie oben gemeld, so hastu beider Ochsen Hut oder Leger, welches Leger in der Figur so mit dem Buchstaben B. verzeichnet ist, zur Lincken fürgebildet.

Pflug.

DEr undertheil des Mans wirt dem Pflug zugeeignet, unnd gleicher gestalt wie dieselbige zwey quatier oder zwo seiten die Rechte und Lincke hat, also wirt auch daher der Pflug der Rechte und der Lincke geheissen, seind beide an sich selbst nichts anders, dan ein stich von unden auff, den rechten Pflug volbring wie folget. Steh mit deinem Rechten fuß vor, halt deine Wehr mit dem Hefft neben deinem vorgesetzten Knie wende die spitzen oder den ort dem Man ins gesicht, als wolstu ihn von unden auff stechen, so bistu im Rechten Pflug, tritestu mit dem Lincken fuß fur, und thust ihm desgleichen, so ligestu im Lincken, unnd ist also der Recht Pflug in obgedachter Figur zur Rechten auch fürgebildet.

Tag.

DIe Hut des Tags, welche man auch sunsten die Oberhut nennet, wirt auff volgende weiß volbracht. Stehe mit deinem Lincken fuß vor, halt dein Schwerdt hoch uber deinem Haubt, das das ort gerad ubersich stehe, aller ding wie dich das Bilde zur Lincken, in der Figur welche mit dem Buchstaben .B. gezeich=