Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/54

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

satzung ist / der bleibt / und uffs abziehen und verhawen warttet / Bind mit dem Entrüsthaw an sein messer uff seiner lincken seiten / In des haw zur rechten / Wenn die messer blietzen / zuck unnd mach auß dem schlage einn stich / zum gesicht zur linckenn / Magst durchgehn lassen zu seiner rechten seitten uff die oberen Zinnen.

Haw starck von tach / will ers versetzen / so zuck unnd stich ihm zur andern seitten.

Fehlestu im stich / so acht der arbeit und Duplierens.

Ein ander gar gut zucken.

Stehstu in der hut Lug ins landt / unnd hat er dir zur lincken anbunden / und will umbschlahen zur rechten / so zuck an dich / das ghültz fürs haupt / das die kurtz schneid gegen dir steh / laß das ort nider sincken an deiner lincken seitten ab / und setz ihm das ort an sein kelen oder brust.

Haw dein flech zum Lug ins Landt /
Durchzuck dein ort zuhandt.
Hat er den stich versetzt /
In des fehl zwifach / er würdt geletzt.

Das ist / Steht er im Lug ins Landt / so haw von deiner rechten achsel / mit der fleche gegen seinem messer / das die lang schneide gegen dir stehe / und im haw schreit wol mit deim rechten fuß uff sein recht seit / haw gleich zu seinem messer / zuck im haw / mit dem gehültz gegen deiner lincken seitten / unn stich ihm zum gsicht / zur rechten / schreit im stich duppel nach.

Durchlauffen.

Ob er starck ist /
Durchlauff zu aller frist /
Handt unn arm soltu nahen /
Weißlich wart des fahen.
Der glider soltu war nehmen /
Der kniebüg auch thu remen.

Durchlauffen gehöret gegen die einlauffer / und die da hoch in