Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/229

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Diewil aber von gemelten stucken fast hin vnd wider in Leger gehandest wirt / ist vnnótig weitleiffig hie dauon zumelden / will allein das notwendigest auff das kürtzest anzeigen.

UNd für das erste wie du den ort ein wert zum Leib wenden solt / hast bißher in beiden Hůtten / nemlich Stier vnd Zorn gehórt / derhalben so vil die verzogene Háuw anlanget / merck dise Eexempel / findestu einen im Bogen so binde im auch mit deinem Bogen an / am vordersté theil seines Dusackens / in dem es aber rieret so fúre deinen vorder ort aussen vmb den seinen hinein zum Leib / vnd ziehe jhm die Lang schneid zwischen seiné Leib vnd Dusacken vbersich durch sein Gesicht / F. I. vnd ob du dich wol mit deiné vbersich ziehe in der lufft verfahrest vñ Blóssest / so kanstu dich doch mit vndersich oder gegenschneiden wider fristen vnd erholen.Jtem binde jm mit deinem Bogen andé seinen inn die sterck / vnd in dem die Wehren auch zusamen rúren / so wende mit einem zutrit dein gehiltz vber seinen Dusacken hinein gegen seiner Brust / vnnd trucke jhm sein Dusacken in eil vndersich / vnnd zeihe jm dein Lange schneid hinder seinem Dusacken durch sein Gesicht. Jtem bindestu jhm an naher bey seinem gehültz / hauw (als bald dein Band rieret / so er andern seine Versatzung widerhelt) vó auffen Oberhalb seinem rechten Arm inwendig durch sein gesicht / helt er aber seine Versatzung hoch wann du jhm mit gleichem Bogen an die mitte seines Dusackens gebunden hast / so wende dein kurtze schneide vnder seinem Dusacken einwerts gegen seiner Lincken / vnnd bleib vnder des gleichwol mit dé Band an seinem Dusacken / wende aber mit der kurtzen schneide behend wider gegen seiner Rechten / so kompt jm die kurtz schneid auff den Kopff / oder durch sein gesicht / aller ding wie dich die kleinere Bilder in d figur mit dem K. vézeichnet lehren / zuck behend das gehültz mid vbersich gegen dir / vñ hauw Lang nach / dises stuck scheinet am fürgebé vnmüglich sein / aber wañ du solches zů seiner zeit machest / vnd das behend im ersten antreffen des bandts / so wirstu es ehe dañ er gewahr wirt volbracht haben. Jtem bindet dir einer mit deinem Bogen an deinen vnd ist hoch mit seiner Versatzung / so wende jhm abermal dein kurtze schneide vnder seinem Dusacken einwerts gegen seiner Lincken / damit gibstu dich vornen bloß / welcher Blóß / so er dir deren von Oben zueylet / schneide jm von deiner Rechten / in dem er mit seinem streich herfehret mit eim außtrit auff seine Arm / wie dich solches die grósseré Bossen in den Figur so mit dem K. verzeichnet leren / auß solchem schnit fahr behend mit dé ort gegen seinem Gesicht.

Jtem binde jm auff seiné Bogen mit gerader versatzung das ist