Wiktenauer logo.png

Page:Ergrundung Ritterlicher Kunst der Fechterey (Andre Paurñfeyndt) 1516.pdf/63

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

STUCK

Wan dir ainer begegendt mit ainem schwert, oder schweinspiesz, und du nur ain messer hettest, leg dich alsz hie stet, schlecht er prufel straich von dach, trit in triangel und versecz den straich kurcz, so veruelt er sich mit der plesz, so trit du bhendt nach vud schlag ee er sich ermant

PRUCH

Wan du dich verhaut hast so zuck dein knopf ubersich dasz er auf deiner flech ab rust, so gwingstu ain gwaltigen straich auf yn

STUCK

Wan dir ainer begegnet mit ainem schwerdt oder tessack oder andre were, und du kain wer hast, so schau eben auf sein straich und trit in triangel oder in falschen trit, und greif mit deiner rechten handt uber sein recht handt, und mit deiner lincken handtgreif an sein rechten elpogen, nim ym den schwung, und schleidren auf die erde

Mit leren henden

Wan dir ainer czu sticht mit seinem tessacken von unden so vall ym mit der lincken handt auf sein rechte handt und halt dye vest, und greif mit deiner rechten uerkerter handt unden in sein messer, und wend ym sein messer von unden auf mit der spicz gegen seim leib, und lauf mit deiner prust hinden an das messer, so stichstu yn mit seiner aign wer