Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/426

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

In allem Fechten nim fleissig war / das du dich in keinen weg abreytzen oder verführen last / auch deine stóß ohn sonderlichen vortheil im Vor nicht ledig stossest / findestu aber deinen gegen fechter in einer solchen Hůt darinnen er dir ein Blóß dargibt / so soltu jhm nicht freffel zů derselbigen stossen / sonder schauwen ob du jhn mit verzuckten stóssen auffbringen / demnach durchwechseln mógest / wo er aber in seinen fúrgenomenen Legern zů lang verharret / so kanstu jn ohnversehens wol ereylen / wann er sichs am wenigsten versihet / hastu jhm aber angebunden / vnd darffest aber entblóssens halben nicht wol (im Vor) stossen / |so|fúhre einen stoß hart an seiner Stangen hinein / vnd fúle im hinein stossen eben / ob er dir wölle deinen stoß ausnemen oder ausschlagen / als bald du das entpfindest / so gehe mit deinem stoß vnden durch / vnd hilffe seiner Stangen vollen gegen der seiten / gegen welcher er dir ausgeschlagen hat / oder stoß jm dieweil er nach ausschlecht auff der ander seiten hinein / empfindestu aber das er mit dir zůgleich stossen will / so biß nicht zů geh mit deinem stoß / sonder verhalt den fein heimlich oder ohnmerksam / so lang biß er im vollen herstossen ist / als bald er dann herstóst / so fúhre jm seine Stangen in deinem hinein stossen aus / als dann stosse deinen angehebten stoß für vollen hinein / Also soltu in allen stucken nicht zů geh sein / sonder auffmercken was er für habe auff dich zůfechten / damit du jhm dester füglicher begegnen könnest.

Ein anders aus dem durchfahren.

TReibe abermals wie vor durch sein Stangen / einmal zwey / vnd wann er sichs am wenigsten versihet / so falle gehlingen vnder seiner Stangen durch / vnnd reisse jhm demnach eylents sein Stangen von deiner Rechten gegen deiner Lincken vndersich aus / vnd laß hiemit dein Stangen vmb den Kopff fahren / vnd schlage mit einer hand lang nach / Ehe dann ich aber mit dieser Wehr schliesse / will ich zů voren di andern auch vberlauffen / vnd durchgehn / dieweil ohne das diese drey Wehr aus einem grund gefochten werden.