Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/287

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

von seiner Rechten von Unden oder Oben, gegen deiner Lincken dir zu hauwet, so mercke in dem er sein Arm außstreckt zum streich, so erhebe dein Wehr mit im zugleich, doch also das in solchem erheben dein kling ubersich von dir aus, und dein gefeß undersich gegen dir stande, in solchem allem tritt zwifach aus seinem hauw gegen seiner Lincken, und Hauwe nach ausweisung der auffrechten Lini zu seiner Rechten, mit Langer schneid und gesencktem gefeß, sampt einem weiten zutrit deines Rechten fuß von Oben, so triffestu auff die sterck seiner klingen, also das du in solchem Dempffen dein oberer leib dem hauw nach, wol fürsich uber dein gebogen Kni undersich sencken werdest, auff das dein gefeß im herab fahren etwas vor deiner klingen, mit ausgestrecktem Arm zur erden kom, entzuckt er dir aber die Kling under der deinen herfür, unnd führet wider einen andern gegen deiner Rechten, so spring in eil zwifach mit beiden füssen wol gegen seiner Rechten, und Hauwe abermal von Oben, auswendig uber seinen rechten Arm, in solcher maß wie vor, doch das der hauw nach seiner Lincken auffrechten Linien (wie der vorig nach seiner Rechten Lini) gericht sey, so triffestu aber auff sein sterck, also kanstu mit dem Oberhauw aus allen Legern Dempffen, so lang biß du ihn damit sein Arm dermassen schwechst und müde machest, also das du ihm als dann leichtlich zum leib Fechten kanst.

Durch gehn.

ISt nichts anders dann wan du ihm in dem er sein kling herführet, under seiner klingen durchfarest gegen der andern seiten, und als dann von derselbigen sein herfliegenden streich abfürest gegen derselbigen seiten, bey welcher du erstlich dein Wehr hieltest, also führest du dein wehr

in der rechten[1] Underhut, so merck aldo in dem er sein Wehr zum stich oder hauw herführet, so

  1. Second "e" is rotated 180 degrees.