Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/50

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

rechten / und wend dich starck uff dein recht seitten.

Hawt er auff dich rechtens /
Entrüst / und wart vechtens /
Mit linck seinen rechten fahen /
überschlah / so mag edir kein schad nahen.

Gehe strack auff ihn mit dem Entrüsthaw / fahe seinen rechten arm / mit deinem lincken arm oder handt / kere dich umb / und laß dein messer fallen / unnd far ihm unden durch den arm / unnd schlahe ihm deinen rechten arm außwendigs ins gelenck des elnpogens / zuck den an dein brust / leg dich starck mit dem leib daruff Wiltu ihn dann werffen / so schreit mitt deinem rechten fuß hinder seinen lincken.

Bruch.

Will er überschlagen im vechten /
Uberschlagen den rechten /
Dann soltu durchfaren /
Er ist gefangen / als in eim garen.

Greifft er dir mit seiner lincken verkerten handt in dein rechte. Laß dein messer fallen / reiß dein rechte handt innwendigs auß seinr lincken / und fare unden durch seinen lincken arm / wende dein recht seit an sein lincke / wirff ihn starck über dein hufft.

Ein Beschliessen.

Recht mit linck arm lern beschliessen /
Halt ihn vast zu verdriessen /
Mit messer lern arm dauchen /
Wiltu der Beschliessen gebrauchen.

Hawet er oben / haw zugleich mit einem Entrüsthaw / komm nahend an ihn / das die hend einander rüren / In des halt deinen rechten arm starck an seinem / schlahe in des deinen lincken arm über seinen rechten in das gelenck des elpogens außwendig / Far