Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/38

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

auff sein linck ohr durch / unn laß dein messer durchlauffen / Den andern trit und streych auff sein recht ohr mit hoher versatzung.

Bruch.

Wann dir einer fehlstreicht / haw vonn oben / unden durch / das du seinen andern streych mit deinem messerzucken / weg nemest / von der handt / so raumestu dir frei zu schlagen und blößest ihn.

Regel.

Hawt dir einer oben zu / haw du gleich mit ihm ein / und trit mit dem lincken fuß wol auff die rechte seitten / laß ihn ler farn / und zeuch ihm über seinen rechten arm von der handt / den Türcken zug.

Regel.

Leger dich mit dem lincken fuß vor / das dein messer mit dem ortt vor deinem fuß stehe / Schlegt dir einer zu / nim den streych Von tach weg / mit deinem messerruck / oder scheuß ihm dein ort übersich in sein gesicht / Oder zuck umb deinen kopff den Windt streych.

Bruch.

Leg dich mit dem rechten fuß vor / das dein messer nebenn an deiner brust steh / der daum unden / die schneid übersich / merckstu das er überschiessen will / so scheub sein ort von der hand hinwegk / kurtz / tritt und schlahe lang nach.

Ein anderer.

Läger dich mit deinem rechten fuß vor / dein messer an deiner brust / die schneid übersich / dein ort gegen ihm / so hastu den wechsel von unden oder oben zuschlahen / Odder stoß ihm dein ort ins gesicht / und nim ihn behend wider / so gewinnestu versatzung mitt sampt deim streych über den rechten arm.

Bruch.

Ligt einer also gegen dir / spring gstrack zu ihm hinein und laß den ersten streych kurtz durchlauffen / tritt und schlahe lang ins ge