Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/37

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

deinem rechten knie stehe / dein ort gegen ihm. Schleget dir einer von tach / tritt inn Triangel oder falschen tritt / unnd versetze dich kurtz / tritt und schlahe ihm lang nach.

Bruch.

Lägert sich einer nider von der rechten seitten / so läger dich in das Hochort / und schlahe ihm gegen seinem lincken ohr / den Feler / so versetzt er umb sunst / und gewinnestu einen völligen streych gegen streych.

Lämen.

Läger dich in das Hochort / schlegt dir einer zu / stoß ihm dein messer von unden / innen an seinen arm / so lämbt er sich selb. Das würdt offt gebraucht / wann einer hinderm tisch sitzt / unn der ander vorm tisch steht / oder zu Roß.

Bruch.

Wann du merckest das dich einer lämen will / so haw mit dem Feler auff ihn / so verferet er umb sunst / Ursach halben / er mag keine vollen streych auff dich haben.

Regel.

Leg dich gegen ihm mit dem lincken fuß vor / dein ort wol von dir / setz ihm den stich in sein gesicht / darnach nim ihn behend wider / unn schlahe langk hinein / Weret er aber dem streych / laß kurtz ablauffen / nim andere arbeit dem vortheil nach.

Bruch.

Wann einer also gegen dir ligt / so far auß der weite / und nim ihm die stercke mit deinem rucken / und haw durch / so blössestu ihn / und magst zu freier arbeit kommen.

Fehler.

Nim auß dem Hohen ort den Fehler / der linck fuß vor / dein messer mitt gestrackten armen in der höhe / Haw mit dem tritt