Wiktenauer logo.png

Page:Sienza e pratica d’arme (Johann Joachim Hynitzsch) 1677.pdf/115

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This transcription is incomplete, or there was a problem when proofreading this page.

Von einem Unter-Terza Stosz so wieder eine andre Terza gemacht. No. 24.

DIese folgende No. 24. ist ein Terza Stosz wieder eine andre Terza, welcher ist daher kommen, dsz weil sich allebeide auswendig befunden haben derjenige so getroffen hat des Feindes Klinge finden wollen;

Da denn der andere als er das Tempo gesehen, ungeachtet er noch in der weiten Misur war und der Gegner nur die Spitze der Klingen bewegete, hat mit dem Fusz forttreten, caviren und einwendig die Qvarta stoszen, oder doch des Gegners Klinge stringiren und sich zugleich in die enge Misur bringen wollen;

Aber besagter Gegner, welcher sich hinterlistiglich nur um den andern zu einer Bewegung zureitzen beweget hatte, hat seinen motum die Klinge zufinden nicht vollendet, sondern als er gesehen, dasz der Getroffene um zucaviren seine Klinge angefangen zuversenken, und dasz er sie zusamt dem Fusze vor sich gehen liesz, hat auch die seinige in besagter Terza unter sich sinken,