Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/59

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Verkehren.

VErkehren ist / binde deinem widerpart gegen seiner Lincken an sein Schwerdt / vnnd stoß in dem es rúrt den Knopff vnder dein rechten Arm durch / entziehe jhm zůgleich dein Kopff wol auß dem streich gegen deiner Rechten / truck volgends sein Kling oder Arm mit geschrenckten henden von dir / vndersich damit du jhn zwingst das er nit mehr arbeiten kann / machst aber dir blatz nach deinem gefallen zů arbeiten.

Vmbschnappen.

VMbschnappen ist zweyerley / das eine / wann du wie jetzt bemelt jhm mit verkeren auff sein Arm oder Klingen kommen / so halt jm sein Klingen oder Arm / mit kreutzstangen steiff vnder dir / vnnd laß vnder des die klingen vmbschnappen seinem Kopff zů.

Das ander / so er aber dich mit verkeren vndersich getrungen hat / so weich jhm mit dem Lincken fůß gegen seiner Rechten / vnd greiff zůgleich mit dem Knopff oben vber sein rechten Arm / ruck den vndersich / vnd laß vnder seiner Klingen mit kurtzer schneid gegen seinem Kopff herfúr vmbschnappen / das dir dein hendt kreutzweiß vber einander kommen.

Fehlen.

FEhlen kann ein jeder wol / aber solches mit fúg vnd zů gelegner zeit nútzlich zůgebrauchen / weis allein ein wolgeúbter Fechter / Derowegen wiltu mit vortheil ein Fehlstreich thun / das du ein andern daraus erholen mógest / son nim war. Wann du zů einer Blós einhauwest / vnd dir dein widerpart versetzen will / das du den Hauw nit rüren sonder ablauffen last / vnd hauwest zů einer andern Blós zů / als zů einem exempel. Im zůgang komm in rechten Zorn / vnd als bald du jhn kanst erlangen / so trit vnd hauwe dem lincken Ohr zů biß an sein Schwerdt / in dem Hauw aber / ehe vnd denn es rúret / so erhebe den Knopff vnd laß die kling neben seiner Lincken fehl ablauffen / vnd zůck vmb den kopff / als dann hauwe jm zůr andern seiten / aussen vber sein rechten Arm zů seinem Kopff.