Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/345

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Ein anders.

HAuwet einer auff dich von Oben / so springe jhm abermals wol vnder seinen streich vnd fange jhm den mit vberzwercher vnd von vnden vbersich gewendeter klingen / nahet bey seinem Gefes (wie vor) auff / vnd greiff mit deiner lincken Hand (dieweil sein streich auff dein klingen felt vnd gliitzt) vnder deiner durch an seines Wehrs knopff vnd wende in dessen dein klingen auswendig vber die seine / vnd truck jm dieselbige vndersich gegen jm / zeihe also mit deiner Lincken hand sein knopff zů dir / vnd truck mit deiner Wehr sein klingen von dir gegen seinem leib / wie dir solches mit dem oberen vnd eusseren Bilde gegen der Rechten hand in obgedachter Figur G. fúrgemalet ist / vnd magst jhm also die Wehr nemen / vnd ihn mit deiner oder seiner Wehr letzen / nach gelegenheit vnd gefallen.

Ein anders.

UNderlauffe jhm seinen Oberhauw / vnd versetze jhm den wie nechst gelehrt / also das du jhm abermals auff dein klingen entpfangest / wie du solche versatzung in hienach getruckter Figur I. zůr Rechten hand oben sehen kanst / in dem du aber noch also versetzest / wende dich mit deiner Lincken seiten zů jhm / vnd ergreiffe jhm seinen Arm bey dem handgleich / eben auff solche weis wie dir das Bild welche wie jetz gelehrt / versetzt hat / anzeigt / halt den starck / vnd wende jhm den in einem Riß vndersich gegen deiner Lincken vmb / so bricht jhm der Arm / oder er můß sich gar sehr fúrsich bucken / thůt er das / so greiff mit deinem knopff in die búge seines Elenbogens / Reiß damitzu dir auff dein Rechte seiten / so felt er fúrsich auff sein gesicht.

Merck wann du ohne Wehr von einem andern mit einer Handgewehr vberlauffen oder angerendt wurdest / vnd du jhme in keinen weg mehr vngeletzt entweichen kanst / so schlage dein beide hend kreutzweis vber einander / die Rechte vber dein Lincke / vnd schauwe wie du jhm aus einem Hauw entspringest oder ausweichest / also das er vor dir fehl hauwe / in dem aber das sein hauw gleichsam noch zůr erden fellet / so spring eylents zů jhm / auff das du jhm eben in dem er wider zů einem andern streich auffzeucht / vnder sein Wehr kommest / vnnd ergreiff jhm eylents den Rechten Arm zwischen deine beide hend / vnnd wende jhm den behend in einem ruck auff dein Rechte seiten vndersich vmb / behalt jhm sein hand also mit deiner Lincken / vnd mit der Rechten verkehrten hand erfgreyffe