Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/338

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

derselbigen deiner Rechten vollen vmb den Kopff / vnd Hauwe den andern auch von deiner Lincken / aber von Oben gegen seiner Rechten / vberort oder schlims mit wol nach gehengdem leib durch sein gesicht / so kommestu mit deiner Wehr wider zůr Rechten in die vnderhut.

Wie du im hinein stechen durchwechseln solt.

WAnn dir einer in der Eysenporten begegnet / so laß dich mit ernsthafften geberden vnd tretten mercken / als woltestu jhm alben zů vornen gegen seinem gesicht stechen / dieweil du dich aber also mit geberden zům Stich anschickest / vnd zům theil hinein stichst / so nim fleissige wahr ob er sich vor deinem stich besorget / vnd demselbigen mit versatzung begegnen wólle / als bald du dessen jm hinein stechen gewahr wirst / so fúhr dein stich (in dem er dem selbigen entgegen aufffehrt) vnder seiner klingen durch / gegen seinem rechten Arm zů / als bald er also dein durchstechen vermercken wirdt / so wirt er eilents sein Gefeß herumb wenden / vnd den stich auch versetzen wóllen.

Derenhalben ob du wol ernsthaffte geberde fúhrest / so soltu doch mit deinem hinein stechen nicht zů gehe sein / auff das wann du seines versetzens gewahrt wirst / du deinen vordern ort neben seinem Gefeß ein wenig vndersich sincken lassest / vnd dasselbige vnden durch fúhren kónnest / Stich jhm als dann behendiglich von inwendig zů seinem bauch / demnach hebe dein Wehr behendiglich vbersich gegen deiner Rechten / vnd Hauwe eilents ein kreutzstreich durch sein gesicht / dises alles sol eilents vnd behende volbracht werden. Auch soltu in disem Durchwechseln acht haben das er dir nit ohnverletzt (dieweil du durch fehrest) gerichts fúr jhm hin zů deinem gesicht steche / dann das ist der Bruch auff solches Durchwechseln / darumb wann du dessen in deinem durchwechseln innen wirst / so soltu behend mit deinem Gefeß vbersich aufffahren / mit außgestrecktem Arm biß fúr dein gesicht / hiemit seinen sticht abzutragen / vnd Stich behendiglich wider nach / dann jhm vnmúglich ist / sich von seinem gehlingen eilen so geschwindt zů erholen.