Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/311

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

wet / gerad von Oben zwischen seinem Kopff vnd seiner klingen nider / als woltest du jhme den Arm darinnen er die Wehr fúhret / an seiner Achsel abhauwen / in dem Hauw aber so lasse dein gefeß der klingen (im herab fahren) gegen der erden etwas vorgehn / auch komme mit den fússen jm tretten weit von einander / auff das du deinen obern leib dem Hauw nach dester baß vber dein fúrsich gebogen kni fúrsich vndersich sencken kónnest / wann du nun auff solche weiß aus seinem herfliegenden Hauw ausspringest / vnd Hauwest also in dem er herhauwet zwischen seinem Kopff vnd Wehr gerad von Oben nider zů seiner Rechten achsel / also das nach disem haw nicht allein durch weite von einander tretten / mit dem obern leib wol fürsich vndersich gesenckt kommest / sondern das auch dein gefeß jm herab fúhren des Hauwes / doch mit ausgestrecktem Arm / gegen der erden der klingen wie gemelt etwas vorgange / so triffstu jhm (wann du anders seines rechten Arms fehlest) sein klingen nahet bey seinem gefeß in die stercke / vnd schwechst in dermassen / das du jhm wol zům leib stechen oder hauwen kanst / ege dannn er sich wider erholte / wann du ihn aber mit einem nicht genugsam schwechen kanst / so dempff jm der Háuw einen oder zwen von beiden seiten / wann du dem recht thůst / so wirt er dir vber drey háuw vngeschwecht nicht kónnen volbringen / Dises stuck hab ich nicht allein darumb also eigentlich beschrieben / vnd etlich mal repitiert / dieweil es an jhm selber sehr gut stuck ist / sonder auch darumb dieweil es schwer an jhm selbs / vnd ohn zeigung mit lebendigem leib schwerlich gemerckt / auch mit sonderer geschicklichheit ins werck gericht můß werden.