Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/294

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

dein hand / mit außtretten furt / von disem allem hab ich dir allein zů einer erinnerung geschriben / das du jhm fleissig nachdenken solt / auff das wann hernach in stucken deren eins gesetzt wirde / das du es dester eher verstehn vnd mercken kónnest / vnd die stuck daselbst auch dester ehe vernemen mögest.

Von Tritten.

So vil nun die Trit belanget / so ist ohn not (dieweil bey einem jeden stuck im nachfolgenden Fechten) auch eigentlich von zůgehórten tritten gehandelt wirt.

Ende des ersten theils im Rappier.

Das ander theil vom Fechten im Rappier.

DEmnach bißhero ein stuck nach dem andern / dermassen dargethon vnd erklert ist / also das ein jeder der solches mit fleissigem auffmercken vnd nachdencken lesen / vnd ernstlich veben wirt / solches hieraus so er anderst zůvor einen Meister gehabt / wol verstehn vnd lernen kan / Derowegen nach dem ich nun die vebung an jhr selbst / wie du dieselbigen gegen deinem widerpart ins werck richten solt / zůbeschreiben fúrhabens / so will ich zůvor die Leger wider fúrnemen / vnd dieweil er notwendig vnd sehr nutzlich ist / lehren / wie man vberort von einem in das ander Abschneiden / Absetzen / vnd Abwechseln solle / wie volgt.

Also schicke dich in die Oberhůt der rechten Ochsens / vnd trit mit auffrechtem dargebotenen leibe / das dein rechter Fůß alzeit vorgange zů jhme / Reitze ihn also mit frólichen oder trutzigen