Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/279

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

das du zů einem jeden stich ein zůtritt haben mógest / zů dem / so soltu auch dein rechten arm jm gelenck des Ellenbogens in allen stichen steiff vnd so vil můglich vngebogen behalten / als dann verstelle dich mit beweglichen geberden als woltestu albenzu hin stechen / vnd ob du wol dein spitz ettwas gegé jm zeigest zů stechen / so verhalte doch dein wehr listiglich bey dir in deiner volmacht / auff das so bald du dein gelegenheit (nach dem du in etwan mit ernsthafften geberden verfúhret hast) ersihest / jhm vnuersehens wan vnnd wo ers am wenigsten vermeinet / fliigen von dir gegen jm hin stehest / vnd das also behend mit einem fehrnern zůtrit als wehr er von eim armbrust geschossen kommen / so behend du nun hineingestochen also behend soltu dein wehr wider zůruck in die obgemelt nebenhůt gezogen haben / von dañen soltu wo er ferner noch stehen wirt / von beiden seiten abschneiden vnd damit du solches stichs dester baß geúbt werdest so nim ein gewissen ort dahin du stechen kanst fúr dich / vnd stich mit einem zůtrit auß der rechten Vnderhůt fur dir hin also das du jm antreffen deß stichs aller ding standest / wie das bild in der Figur so mit dem A. verzeichnet außweißt als dann zůck dein wehr wider in das obgenannt láger / in solchem ruck dein fůß auch wider biß an sein vorige stel / von dañen stich eilents abermals mit eim zůtrit gegen jm / verzuck dein wehr vom stich behend mit sampt dem fůß wider zů ruck an sein stell rc. Das treib ein stich oder sechs.

Dieweil es sich aber nicht (wie mit lebendigem leibe zeigen) beschreiben laßt / so soltu jhm mit ernstlicher vebung sampt des Fechtmeisters hilff / dester fleissiger nachdencken.

Ein gute lehr vnd Regel wie man die Háuw in Stich / die Stich in Háuw verwandlen soll.

Cap. 6.

NAch dem du bißher die háuw sampt den stichen auff das kürzest dargeben vnd gelert seind worden / will ich demnach auch in kurzen anzeigen / wie mann die Háuw in stich / vnd die Stich in háuw mutieren sol / dan es ist ein sonderlich sein Meisterstuck / solche verwandlung recht zů treiben / vnd nach gelegenheit anschicken kónnen. Dieweil aber solches auff vil vnd man=