Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/267

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

gleich wie den andern also auch disem in gleich hóhe komest / wo dir solches leibs halben vnmúglich / so soltu des vndern kreutzes mússig gehn / wie es dann nit fúr ein jeden rc. Dann wan du jm zůn fússen Hauwen / vnd doch mit dem leib auffrecht bleiben woltest / so kan er mit dem geraden stich gar bald dein gesicht ereylen / wiewol man zůn zeiten jhme vnversehen ehe dan ers gewahr wirt / ein fůß hauw enden kan / deren drey kreutz soltu ein jedes insonderheit sampt iren tritten / fúrsich vnd hindersich hauwen lernen / damit du deren wann du sie brauchen solt / zůvoren wol geúbt seyest / doch das du alwegen jm treten mit dem rechten Fůß vor bleibest / Auch kanst du dich weiter auff solche weiß nútzlichen nach disen dreyen kreutzen Exercieren / also hauwe den ersten gegé dem obern kreutz / durch desselbigé lincke vberort hangende Lini / Den andern mit einem fernern zůtrit / von deiner Lincken gegen seiner Rechten vberort durch das mitler kreutz / Den driten Hauwe wider von deiner Rechten gegen seinem Lincken vndern kreutz / schlims durch sein fůß / mit einem noch weitern zůtrit deines vordern fusses / Dise drey háuw sollen behend mit dreyen zůtriten des vordern Rechten fusses volbracht werden / wie du nun von obern biß zů den vndern abgewechselt hast / also kanstu auch von vndern biß zů den obern Lini / von einer zů der andern abwechsln.

Húfft hauwe.

DEn mach also / fúhre ein gewaltigen Oberhaw gegen seim Kopff / doch laß den nicht antreffen noch rúren / sondern wende die halbe schneid jm herab faren deines hauws / außwerts von dir gegen seinem Lincken ohr / vnd sencke jm also den vordern ort dieff zů seim gesicht / darmit zwingstu in nicht allein zůversetzen / sondern erholest dich auch hiemit / zů dem nachfolgendé haw /