Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/254

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

du solches hernach fúrgemalt sehen wirst / eben desgleichen werden auch zům driten noch drey andere Lini vberzwerch durch den Man (dadurch der selbige abermals in vier theil abgetheilet wirt) gezogen. Diese bisher gelehrte theilung dienen dir erstlich vñ fúrnemlich dazu / das du dich nach solchem mit des leibs bewegungen zů deinen Háuwen / die du dann entweders nach seinem obern oder vndern leib herfúhrest / wissest vnterschielichen nach noturfft anzuschicken / dann wann du deine Háuw sie geschehen von Oben / Schlims / vberzwerch / oder von Vnden gegen seinem obern theil herfúhrest / so můßtu mit deinem leib auch auffrecht vnd hoch bleiben / auff das dein Achsel sovil dein lenge zůgibt dem oberntheil / nach welchem gehauwen oder gestochen wirt gleich stande / welche mit den andern Háuwen die du gegen seinem vndern leib fúhrest / nicht geschehen soll / sonder jhe niderer du hauwst / jhe mehr du mit deinem obern leib nider gesenckt komen solt / welches dann mit tretten zů wegen bracht werden můß / wie du dessen in háuwen hernach weiter bericht finden wirst / dann so du zů den háuwen welche du gegen seinem obern leib zů hauwen fúr hast / mit deinem Leib nider komen woltest / so wurde hiermit dein streich verkúrzt / desgleichen wann du woltest vnden hauwen / vnd mit deinem leib auffrecht vnnd hoch bleiben / so wurde dardurch dein Hauw nit allein verkúrzt / sondern gebest hiemit auch deinen obern leib ganz bloß dar.

Die Wehr aber wirt hie nicht anders getheilt / dañ hievor jm Schwerdt auch beschehen / nemlich in vier gleiche theil / an welchen theilungen du lernen kanst wie du dich / du seyest nah oder fern bey dem Mann halten / vnnd waserley stuck du dich in einem jeden theil zůfechten gebrauchen solt.

Also wann du jm Fechten so nahet bey jhm bist / das du jhm das eusserste theil seiner klingen mit deinem eussersten blóßlich jm bandt erlangen kanst / so magstu als dann wol vmbschweiffige