Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/227

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

in der Figur mit dem Buchstaben K. verzeichnet lehren / demnach hauwe durch das Kreutz lang von dir. Was aber nun volget auß bisen beiden Versatzungen zufechten / findestu in dem andern theil.

Wie du auß dem Bogen durchwechseln / nachreissen / schneiden vnd fechten solt.

NEmlich also / stehestu sampt deinem gegenpart im Bogen / so binde jm an die mite seines Dusackens / gilt gleeich ob das mit dem Bogen oder gerader Versatzung geschehe / bleib also mit dem Band an seinem Dusacké / vnd reitze jn mit deinem vorndern ort Ober od Vnderhalb seinem Dusacken jhe nach dem du angebunden hast / so lang biß er auff geht zu hauwen / als bald er demnach ab oder von deinem Dusacken vmbzuckt / so hauwe jhm dieweil er sein Hand zum herhauwen noch also in der hóhe fúret) neben seinem gehültz zu seinem Gesicht / oder gegen seinem Armj durch mit einé abtrit / also ist wol war zunemen das du in allen Banden / sie geschhen durch was Hauw sie wóllen / mit den Winden an seinem Dusacken ein Blóß ereylen kanst / wie du solches auß folgenden Reimen die ich auß Zedel hieher gesetzt / vernemen kanst / welche ich dir eehe dann ich die andern Leger vollen beschreibe) etwas erkleren / vnd stehet vnder anderm also.

Dann so offt dein Hauw inn Banden riert /
 Jm wenden der ort zur Blóß wirt gfiert.
Vnd füllest recht jhn allen bleiben /
 Deßgleichen ab vnd gegenschneiden.
Die Háuw verziehest gerad rnd schlecht /
 Durch farest behend so findest jhn Recht.
Wechselst bald durch mit tritten fehr /
 Brust vnd angesicht lest jhm fehr.