Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/221

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

vber dein Hand / oberhalb seinem Arm zum Gesicht / das dein Lange schneid in solchem stoß vbersich stande / welcher vnd disen zweyen stossen einer / dir am fúglichsten fürfellet / es sey vnder oder ober der Hand / so volge deinselbigen stoß / gewaltig vnnd behind mit disen Háuwen nach / Nemlich dem Oberstich / mit einem Vnderbauw durch sein Rechte / dem Vnderstoß mit eim Oberhauw durch sein Lincke.

Jtem findestu einen in gerader Versatzung / so hauwe von deiner Rechten behend mit einem zutrit vberzwerch gegen seinem gehültz / in dé die Wehr zusammen rieren / so trit vnd winde mit deim gehültz vnden durch / vnnd fahre damit auffen vber sein rechte Hand / reiß die vndersich zu dir / zeich jhm den Dusacken durch sein Gesichte. Wie du aber dise gerade Versatzung ferner brechen solt / findestu in der Mittelhůt.

Letstlich aber wann du in solcher gerader Versatzung stehest / so mercke wie hieuor auch gemeldet / Eshauw dir demnach einer zur Rechten oder zur Lincken / so wende die Lang schneid gegen seinem Hauwe / vnnd zugleich mit solcher Versatzung / schiebe jhm den ort für die hin zu seinem Gesicht / damit zwingestu jhn / das er auffahren muß zůuersetzen / vnnd raumet dir also zu den Blóssen / hauwet er aber nicht / so greiff jhn an mit allerley Stucken / die dich am besten duncken fúglich sein / wie du deren hierinnen genugsamg findest.