Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/150

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Ordenliche Beschreibung und anweisung des fechtens im Dusacken/ darinn vil Mannliche und geschwinde Stucke/ durh welche die angehende Schüler zur behendigkeit/volgends im Rapier zufechten/ so vil deß besser mögen abgericht werden/in guter ordnung begriffen/ vnd nach einander fürgestellet.

Mit diser Mehr raich weit und lang /
 Dem hauw nach fürsich vberhang /
Mit deinem Leib/ darzu trit ferr /
 Dein háuw fúhr gwaltig vmb jn her /
Zu all vier enden/laß die fliegen /
 Mit geberden/ zucken/ kanst jn triegen /
In die sterck solt du versetzen /
 Mit der schwech zugleich jn letzen /
Auch náher solt du kommen nit /
 Dann dast jn langest mit eim trit /


Wann er dir wolt einlauffen schier /
 Das Vorder ort/treibt jn von dir /
Wer er dir aber glauffen ein /
 Mit greiffen/ Ringen / der erst solt sein /
Der sterck vnd schwech nim eben war /
 Indes / die Blóß / macht offenbar /
Im Vor/ vnd Nach/ darzu recht trit /
 Merck fleissig auff die rechte zeit /
 Vnd laß dich bald erschrecken nit.