Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/115

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

magst nach gelegenheit / vnd solt dich hiemit so bald du die Blóß ersehen nicht lang saumen. Ferner wann du im zůfechten zů deinem widerpart kommest / so schauw in dem er seine Arm auffzeucht zům streich / so verschrenck dieweil deinen hend in der lufft / vnd wirff jhm den ort das ist die schwech oder eussertheil deiner klingen auff sein hendt oder Arm / diß aber merck wie bemelt / sol geschehen in dem er zům streich auffzeucht / vnd ehe er damit fertig soltu jhm mit einer Zwirch schon wider an seiner klingen sein / denn solche stuck sollen fliegend vnd geschwindt zůgehen.

Den Zürckel laß zůr Rechten rúhrn /
Bhalt hoch dein hendt / wilt jhn verfúhrn.

Zürckel kompt auch auß den Krumphauwen / vnnd ist ein sonderlich gůt stuck zům verfúhren fúr andern / damit es nit lehr oder vergebens vnd vngerúhrt (wie ander verfúhrende stuck / als da ist Ablauffen Verfliegen vnd dergleichen ablaufft) sonder so man jn recht macht / trifft der Zürckel mit der halben schneid im fúrlauff sehr hart. Diß stuck aber treib also / wenn du (nach dem du mit dem ahngriff vnder sein Schwerdt komen) vor einem im bund stehest / vnd dein Schwerdt in der hóhe ob dem Haupt fúhrest / so bald er dir blatz lasset vnd dir nit nach deim Schwerdt bindt / sonder fúret sein Schwerdt mit dem ort auch hoch / so verschrenck dein hendt in der lufft / vnd Hauwe mit kurtzer schneid also geschrenckt von oben nider zů seinem rechten Ohr / das demnach dein klinge sie treff oder nit / neben seinem rechten arm furuber in einem zirckel herumb lauff / vnd behalt in dessen gleichwol die hend hoch vber deinem Haupt / so bald er dem Zirckel nachwischt / so trit mit deinem Lincken fůß wol auff sein rechte seiten auß / vñ Hauw mit Langerschneid hinder seiner klingen vber sein Rechten arm zům Kopff / nim den leib sampt dem trit wol auß / auff dein lincke seiten / mit deim Haupt auß seinem streich.

Ein gůt stuck auß dem Zürckel.

WAnn du wie vor bemelt in gleicher arbeti vor dem Mann stehest / so hab acht wenn dir die gelegenheit wirt / so trit mit deinem Lincken fůß auff dein lincke seiten beseits auß / vnd Hauw zůgleich mit dem trit ein Zirckel zů seinem Rechten fúruber / doch das es im furuber lauffen zůr Rechten anschúrff vnd treffe / vnd trit zůgleich in solchem Zirckel mit deinem rechten fůß zwischen dir vnd jhm auff sein Rechte seiten durch / vnnd im durchtreten Hauw ein Zwirchhaw von deiner Rechten gegen seiner Lincken vornen zům gesicht / wie du an den obern bossen in dieser Figur so mit dem K. verzeichnet sehen kanst / in des spring wol auß auff sein Rechte / vnd Haw jm lang nach zů seim Kopff.