Wiktenauer logo.png

Page:Cgm 582 170v.jpg

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Dy regl merck
Begreyfft er handt arme sterck
Erbeyt schnell piß besunnen
Zu stucken mag er hartt kummen

Hye sagtt der meyster eyn gutte ler vnd spricht dy regel etc Das soltu also verstan das du Im messer solt wyssen dy rechten zeytt zu eynem ydlichen stuck vnd bruch du solt auch wyssen wenn wy vnd wo vnd gegen welchen vnd haben vermist vnd dich nicht lassen erzornen das du der kunst nicht vergest Du solt auch nich allayn auff dy pruch gedencken wye du dye recht treyben mugst sunder auch auff dy stuck vnd das du wist wye du eynen ydlichen pegegnen solt vnd er mach waß er woll das du eyn stuck oder eyn pruch vindest der do zu fuglich sey kanstu des nicht so laß dich eß vntterrichten eynen der es kann vnd kunstu aller meyster kunst vnd west nich wenne wye oder wo vnd gegen welchen versetzen hewen stucken pruchen schnytten dytz oder geneß du das treyben solt so ist dir das keyn nutz Du müst auch In eynen ydlichen pruch grosse schnellikayt haben vnd rechte anlegung swech vnd sterck das ist wenn dir eyner deyn messer hat vntterloffen vnd hatt dir deyn handt oder arme pegryffen peyn oder fuß hastu denne dy kunst gemerckt so helt er dich nymer mer hastu dy kunst recht verstanden so peleybest woll lang meyster Nota Etliche stuck vnd etlich pruch dy genen[1] zu Er[2] der man In dy handt greyfft vnd dy selbigen soll man machen gleych Indes so er will In dy handt greyffen Indes so er greyffen will In den arme oder farem Indes so er will schlagen Indes so er will peschlyssen Indes stechen hawen schneyden etc
  1. gen = geben (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Willhelm Grimm, Bd. 5, Sp. 3342,21)
  2. gereicht zur Ehre